Schultraditionen der Borwinschule

  • Ganztagsmarkt
  • Borwinesen-Treffen
  • Tag der offenen Tür
  • Borwin-Verleihung

Borwinesentreffen

Wenn eine Schule mehr als 100 Jahre existiert, haben Generationen von Schülern und Lehrern hier ihren Schulalltag verbracht.

So ist es mittlerweile eine schöne Tradition geworden, dass sich am 3. Sonnabend im Advent ehemalige Schüler und Lehrer, die allesamt den Titel „Alt-Borwinese“ tragen, in der Schule begegnen. Bei Kaffee und Kuchen finden sie sich in ihren alten Klassenräumen zusammen, stöbern in historischen Schuldokumenten und schwelgen gemeinsam in Erinnerungen an die ach so schöne Schulzeit.

Einige Jahrgänge nutzen diesen Termin als Klassentreffen, tauschen Fotos nicht nur aus der Vergangenheit, sondern auch aus der Gegenwart und bleiben so miteinander verbunden. Dafür sind die gegenwärtig an der Schule lernenden Borwinesen gerne die Gastgeber. Sie erleben hautnah mit, dass die Borwinschule ein guter Start für das Leben ist und man mit Vergnügen hierher zurückkommt.

Fotos der Borwinesentreffen finden Sie in der Fotochronik.

Tag der offenen Tür

Jedes Jahr Anfang Januar besteht für interessierte Schüler und ihre Eltern die Möglichkeit, die Borwinschule kennen zu lernen und sich mit dem Konzept vertraut zu machen.

An diesem Tag erzählen Lehrer und Schüler nicht nur über ihren Alltag an der Borwinschule und die vielfältigen Ganztagsangebote im Nachmittagsbereich, sondern zeigen kurze Experimente und verführen durch vorbereitete Angebote zum Mitmachen.

Viele Unterrichtsräume beider Gebäude (Am Kabutzenhof 8 und Elisabethstraße 27), eine Sporthalle und das Freizeithaus sind geöffnet und warten auf eine Besichtigung.

Pädagogen, Schüler und Eltern stehen als Ansprechpartner gerne bereit, so dass jeder Besucher einen Eindruck vom Leben und Lernen an der Borwinschule erhalten kann.

Britta Zühlke
Jahrgangsleiterin 5-7

 

Borwinverleihung

Foto: Klaus Talke/ Schulchronik Borwinschule

In jedem Schuljahr werden außergewöhnliche Leistungen und besonderes Engagement von Schülern, Eltern, Lehrern und weiteren Personen gewürdigt. Dazu werden Preisträger vorgeschlagen und durch die Jury 3 Kandidaten je Kategorie (2 Schüler, 2 Eltern, 2 Lehrer) nominiert. 

Kategorien für den Borwin

1. Notenborwin

Klasse 5 und 6 : Durchschnitt aller Fächer ≤ 1,5

Klasse 7 bis 10 :

  • Ebene der Mittleren Reife : Durchschnitt aller Fächer < 2,0
  • gymnasiale Ebene : Durchschnitt aller Fächer < 2,0
  • Klasse 11 und 12: Summe der Punkte der 6 Hauptfächer, Mu/ Ku, Phil/ Rel, Sport des entsprechenden 1. Semesters ≥ 110 Punkte
  • Leistungssteigerung: für Schüler, die eine positive Leistungsentwicklung im aktuellen Schuljahr im Vergleich zum Endjahr des vergangenen Schuljahres aufweisen können

2. Borwin für besonderes Engagement

  • Engagement A: für Schüler, die sich durch besondere Einsatzbereitschaft für die Belange der Schule, der Klasse oder eines Mitschülers ausgezeichnet haben (z.B. durch Aktivitäten als Klassensprecher oder im Schülerrat, durch längerfristige Lernpatenschaften ...)
  • Engagement B: für Schüler, die unsere Schule durch ihre Leistungen in unserer Stadt, in unserem Bundesland oder darüber hinaus bekannter gemacht haben (z.B. durch erfolgreiche Teilnahme an Sport-, Musik-, Sprach-, Literatur-, Zeichen-, Theater-, Tanz-, Wirtschafts- oder Wissen­schafts­wett­bewerben)

3. Borwin für die beste Teamarbeit

  • für Schülergruppen, die allein oder unter Anleitung eines Lehrers bzw. eines anderen Erwachsenen eine herausragende Leistung im Team gezeigt haben (z.B. Gruppenarbeit, Projekt­arbeit, außerunterrichtliches Projekt, das mit der Schule in Verbindung steht, Wett­kampferfolge)

4. Sonderborwin

  • für außergewöhnliche Leistungen von Schülern, die sich den anderen Kategorien nicht zuordnen lassen (z.B. verantwortungsbewusstes Handeln in speziellen Situationen)
  • zur Würdigung von außergewöhnlichen Leistungen von Eltern, Lehrern und Mitarbeitern

Text: Ines Dobbek, Insa Wandsleb, Simone Witt