"Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"


Die Idee

Seit einigen Jahren gibt es die bundesweite Schülerinitiative "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage (SoR - SmC)". Im Jahr 2008 wurde diese Idee bei einer Veranstaltung mit Herrn Dr. Mense auch an der Borwinschule übernommen.


Die Initiative

Die Initiativgruppe besteht derzeit aus Rami, Paul, Alex, Raiya, Huong, Ashley und Philipp und wird von unserer Schulsozialarbeiterin Marie Widuckel begleitet. Diese Schüler engagieren sich außerunterrichtlich, denn das Thema ist ihnen wichtig und für sie aktuell von Bedeutung.

Die Paten

Als aktiver Pate tritt der Schauspieler und Musiker Ralph Kretschmar auf, unser passiver Pate ist Angelo Kelly.

Die Titelverleihung

So kam es am 15. April 2011 zur Titelverleihung in der Aula. Dazu waren je zwei Vertreter aus den Klassen geladen, die sich besonders für das Anliegen eingesetzt haben. Ralph Kretschmer konnte leider nicht kommen, aber vielleicht klappt es das nächste Mal.

Die Projekte

Jährlich werden ein bis zwei Events von der Initiativgruppe organisiert, z.B. ein Fremdsprachentag, kreativ gestaltete Schuhkartons zum Thema Toleranz, ein Graffiti auf dem Schulhof und vieles mehr. Das Bild zeigt die FC Hansa Profis Lartey und Bolivard bei einer gemeinsamen Aktion in der Schule.

Foto: Daniel Trepsdorf

Aktuelles

Am 11. Oktober 2013 kam es zu einem großen Regionaltreffen von SoR – SmC in Mecklenburg-Vorpommern. Veranstaltungsort war das Erasmus-Gymnasium in Rostock. SchülerInnen, Pädagogen und MV-Stars aus den Bereichen Medien und Sport trafen hier zusammen, tauschten sich aus und diskutierten. Mehr dazu: hier.

News

Derzeit plant die Initiativgruppe einen Beratungsraum. Dieser Raum soll von SchülernInnen und LehrerInnen der Borwinschule genutzt werden, um sich über das Thema zu informieren und um sich bei Problemen helfen zu lassen. Im 2.Stock des Beratungshauses gibt es bereits den nötigen Platz, die passenden Möbel und Materialien fehlen jedoch noch. Dafür nehmen wir gerne Spenden entgegen.
Außerdem erarbeiten wir gerade eine schulinterne Umfrage, um herauszufinden, wie akut und aktuell das Thema Rassismus und Fremdenfeindlichkeit bei uns an der Schule ist.

Mitstreiter sind immer willkommen. Wenn auch du für Gleichberechtigung und gegen Rassismus bist, dann mach mit.
Treffpunkt ist freitags in der Mittagspause zwischen 11.00 und 12.00 Uhr im Beratungshaus.


M. Widuckel (Schulsozialarbeiterin)