Zeichenwettbewerb „Borwin – Superheld“

Foto: D. Völpel

Unsere Schule ist die einzige auf der Welt, welche nach Fürst Borwin benannt wurde. Es ist fast schon ein Wunder, dass der Markenname Borwinschule noch nicht geschützt ist, denn um Fürst Borwin ranken sich uralte Legenden.

Eure Aufgabe ist es, Fürst Borwin als Superhelden des Mittelalters in einem von euch gewählten Comic-Stil zu zeichnen.

Wir sind gespannt auf eure Ideen und deren Umsetzung. Eine Jury wird Qualität und Originalität eurer Zeichnungen beurteilen und die drei Besten mit Geldprämien belohnen.

Hier findet ihr den Aufruf zum Zeichenwettbewerb!

Informatik BIBER 2017

Der neue Wettbewerb des Informatik BIBER findet in der Woche vom 06.-17.11.2017 statt - dieses Mal erstmalig über 2 Wochen!
Von den fast 500 Teilnehmern aus unserer Schule erreichten im vergangenen Jahr mehrere Schüler sehr gute Ergebnisse. Bundesweit nahmen 2016 mehr als 290.000 Jugendliche am Informatik-Biber teil.

Alle Informationen rund um das Wettbewerbssystem 2017 und die Anmeldedaten gibt es vom Klassenleiter, Tutor oder AWT-Lehrer. Wie auch in den vergangenen Jahren kann man einzeln oder im 2er-Team teilnehmen.

Wer schon vorab üben möchte:
Seit diesem Jahr gibt es die Biber-App (Android, IPhone) - man kann viele Aufgaben der letzten Jahre ausprobieren und sich auch die Lösungen ansehen!

D. Völpel

OZ Schulnavigator vom 06. Juli 2017

In der Reihe "OZ-Schulnavigator" wurde in der Ostsee-Zeitung vom 6. Juli 2017 die Borwinschule vorgestellt. Den Artikel finden Sie hier.

Känguruwettbewerb der Mathematik 2017

Der 23. Känguruwettbewerb der Mathematik in Deutschland fand am 16. März 2017  statt. Erstmalig haben sich auch Schüler unserer Schule daran beteiligt. Gleich 182 Schüler aus den fünften, sechsten und achten Klassen nahmen teil. Der Wettbewerb soll durch seine etwas anderen Aufgaben Freude am mathematischen Denken und Arbeiten wecken. Die Aufgaben sind darum fast durchweg sehr anregend, heiter und auch ein wenig unerwartet.

Linus Meinke aus der Klasse 5a hat einen hervorragenden 3. Preis erreicht.  Herzlichen Glückwunsch!!  

Aber auch die anderen teilnehmenden Schüler gingen nicht leer aus. Jeder Teilnehmer erhielt eine Anerkennungsurkunde und einen Känguru - Drehwurm, so dass auch weiterhin geknobelt werden kann.

M. Zelck

Borwinschüler zeigen ihr Talent in der Kunsthalle und werden mit dem Schülerkunstpreis 2017 geehrt

Martha Voß (5d)

Bereits zum 24. Mal findet in der Kunsthalle Rostock die Ausstellung „Schüler stellen aus“ statt. In diesem Jahr wurde ein neuer Rekord aufgestellt: 42 Schulen aus Rostock und dem Landkreis Rostock reichten ihre Arbeiten ein. Insgesamt wurden 1.437 Kunstwerke abgegeben, von denen es 427 in die Ausstellung geschafft haben. Davon wurden allein 35 von Schülern der Borwinschule geschaffen. Darauf können wir sehr stolz sein.  

Nele Kontny aus der 11c hat sogar den Kunstpreis in der Kategorie Neue Medien gewonnen und das Zentangle von Martha Voß aus der 5d gefiel der Jury ebenfalls so gut, dass sie den Preis für die beste Arbeit der Klassenstufe 5 erhielt. Wir möchten unseren Preisträgern und den Ausstellenden herzlich gratulieren.  

Eure Kunstlehrerinnen A.Janda, S.Kujath, M. Lunow und S. Schmedemann  

Die Ausstellung kann noch bis zum 17. April 2017 besichtigt werden. Der Eintritt ist kostenfrei.  

1. Platz beim Umweltwettbewerb

Foto: D. Völpel

 Im Frühling lädt die Hundertwasser-Gesamtschule in Lichtenhagen Rostocker Schulen zum traditionellen Umweltwettbewerb "Wir und unsere Umwelt" ein. Aus jeder Schule nehmen jeweils ein Schüler aus der Klassenstufe 7, 8 und 9 teil, diese bilden ein Team. In diesem Schuljahr traten folgende Schüler der Borwinschule zum Wettbewerb an:

Klassenstufe 7: Julian Pusch (nicht auf dem Foto)
Klassenstufe 8: Henning Bogs
Klassenstufe 9: Laura Schuberth

Laura Schuberth und Henning Bogs sind bereits erfahrene Teilnehmer und vertraten unsere Schule schon im vergangenen Schuljahr. Der diesjährige Wettbwewerb wurde zum Thema "Lärm" durchgeführt. Es waren Probleme und Aufgaben zu diesem Gegenstandsbereich aus biologischer, chemischer sowie physikalischer Sicht an verschiedenen Stationen zu lösen und Expermente durchzuführen. So wurden im Chemieraum gasförmige Stoffe erzeugt, mit Hilfe der Knallgasprobe nachgewiesen sowie Schlussfolgerungen aus den Beobachtungen abgeleitet. Alle Schülerinnen und Schüler absolvierten einen "Lärmquiz".

Dabei waren z.B. folgende Fragen zu beantworten:
- Wer definiert was Lärm genau ist?
- Welches sind die kleinsten Knochen im Körper?
- Wer hat die längsten Ohren im Vergleich zu seinem Körper?
- Was ist ein Tinnitus?

Die Teilnehmer beeindruckten durch ihre Teamfähigkeit, erledigten die Aufgaben mit großem Ehrgeiz und zeigten anwendungsbereites Wissen. Nach einer Mittagpause fand die Siegerehrung statt. Es gab Urkunden für alle Teilnehmer, mit Preisen wurden die Besten ausgezeichnet. Das Team der Borwinschule belegte den 1. Platz. Wir bedanken uns bei den Organisatoren der Hundertwasser-Gesamtschule und werden im nächsten Jahr wieder zum Umweltwettbewerb antreten.

U. Hensel

Landeswettbewerb MV „Jugend forscht – Schüler erxperimentieren“

Benjamin Müller und Niklas Escher (Klasse 10d) haben im Rahmen ihrer Facharbeit am diesjährigen Wettbewerb in der Kategorie Chemie mit dem Thema: „Die Wasserlinse und ihre Einsatzmöglichkeiten im Gewässerschutz“ teilgenommen. Sie haben ihre Arbeit am 14.03. einer Fachjury und 15.03.2017 der Öffentlichkeit präsentiert und erfolgreich am Wettbewerb teilgenommen. Es ist ihnen gelungen nachzuweisen, dass die Wasserlinse den Nitratgehalt von separierten Gärrestlösungen entscheidend senken kann. Ihre Forschungen haben Sie dafür an der Agrarwissenschaftlichen Fakultät der Universität Rostock durchgeführt.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich für die Zusammenarbeit bei Dr. Jörg Burgstaler und Karolin Klatt von der Universität Rostock und bei Herrn Bakemeier für den Druck der Präsentationsplakate bedanken.

S. Witt

Schutzengel-Award 2017

Seit drei Jahren veranstaltet die Provinzial Nord in Zusammenarbeit mit der OSPA den Schutzengel-Award.

Schüler sind aufgerufen, Arbeiten zum Thema „Schutzengel“ kreativ zu gestalten. Im letzten Herbst hat unsere Schule mit dem Jahrgang 11 an dem Wettbewerb teilgenommen.

Dabei gestalteten die Schüler in Gruppen Collagen, Installationen, eine Fotoreportage, Traumfänger. Und eine großformatige, aus vielen kleineren Leinwänden zusammengesetzte Acrylmalerei mit selbstgedichtetem Text, deren Entstehungsprozess auf einem Video dokumentiert wurde.

Die Schülerinnen Magdalena Haberer (11a), Maxi Eisenack (11a) und Aileen Hanke (11b) investierten viel Phantasie, Kreativität, Arbeit, Fleiß und Zeit, um das Video rund um ihre Arbeit fertigzustellen und es mit Musik und Poesie abzurunden.

Am 16. März 2017 wurde all das belohnt. Herr Schulz, Abteilungsleiter Marketing  der Provinzial Nord Brandkasse AG  aus Kiel, Herr Pannwitt, Vorstandsmitglied der OSPA Rostock und Herr Martens, Leiter der Versicherungsagentur der OSPA Rostock, teilten den Schülerinnen mit, dass sie den ersten Platz beim Schutzengel-Award erkämpft haben: eine dreitägige Reise nach Berlin mit Übernachtung und kulturellen Highlights.

Herzlichen Glückwunsch!

M. Lunow

Bjarne Bollmann auf der "Tier & Natur MV"


Bjarne im Gespräch mit Till Backhaus (Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz MV)

Am 11./12.März 2017 fand in der Hansemesse Rostock die 5. "Tier & Natur in MV" statt. Neben Produkten und Dienstleistungen für Haustiere werden alljährlich auch zahlreiche Projekten zur heimischen Natur ausgestellt.

Am ersten Messetag hat Bjarne Bollmann (Klasse 8c) auf dieser Veranstaltung in der Hansemesse Rostock – seine Arbeit zum Thema "Die grüne Power aus dem Dorfteich - Wasserlinsen und ihr Potential?" am Gemeinschaftsstand "Bildung für nachhaltige Entwicklung - Biodiversität - Vielfalt unseres Lebens" präsentiert und damit seine Arbeit erneut einer breiten Öffentlichkeit gezeigt.

Hiermit möchten wir ihm für seinen Einsatz herzlich danken.

S.Witt

Alte Handys für die Havel

m Zeitraum vom 2. Mai bis zum 31. Juli sind alle Schülerinnen und Schüler bundesweit dazu aufgerufen, ausgediente Handys für das NABU Renaturierungs-Projekt „Untere Havel“ zu sammeln.Dabei spielt die Funktionsfähigkeit und das Alter der Handys keine Rolle. Weitere Informationen findet man hier

Borwinverleihung Schuljahr 2016/17

Foto: Klaus Talke, Fotochronik Borwinschule

Liebe Schülerinnen und Schüler,
auch in diesem Schuljahr wollen wir wieder außergewöhnliche Leistungen und besonderes Engagement von Schülern, Eltern, Lehrern und weiteren Personen würdigen. Dazu benötigen wir eure Mithilfe und bitten um zahlreiche Vorschläge mit diesem Formular.
Weitere Informationen zur Borwinverleihung und zu den Terminen erhaltet Ihr hier.

Update 20.03.2017: Die Jury hatte die schöne Aufgabe aus allen Vorschlägen zur Borwinverleihung die Nominierung nach den entsprechenden Kriterien vorzunehmen. Hier die Nominierten.
Wir warten jetzt gespannt auf die Preisverleihung mit der Bekanntgabe der diesjährigen Borwinpreisträger.

Update 15.03.2017: Für die diesjährige Borwinverleihung sind die folgenden Vorschläge bei der Jury eingegangen. Wir gratulieren allen Vorgeschlagenen und warten gespannt auf die Nominierung durch die Jury, gebildet aus Vertretern der Schülern, Eltern und Lehrer.

Die Verleihung wird am Donnerstag, dem 06.04.2017, um 18.00 Uhr in der Aula stattfinden.

Borwinteam: Frau Dobbek/ Wandsleb/ Witt/ Zellmer

THE BIG CHALLENGE

Liebe Eltern, traditionsgemäß findet auch in diesem Schuljahr am 4. Mai der europäische Sprachenwettbewerb The Big Challenge statt.

An der letzten Ausgabe des Big Challenge nahmen europaweit mehr als 600.000 Schülerinnen und Schüler teil. Mehr als 262.000 davon kamen aus Deutschland und einige davon auch aus der Borwinschule Rostock.

Wir schlagen Ihr Kind für die Teilnahme am nächsten Wettbewerb vor. Bitte teilen Sie uns bis zum 27. Januar mit, ob Sie damit einverstanden sind. Die Teilnahmegebühr von 3,50 € können Sie ebenfalls bis dahin beim Fachlehrer entrichten.

Übrigens wird jede Schülerleistung mit einem Zertifikat und kleinen Preisen honoriert, keiner geht leer aus! Auf die Besten warten Pokale und ebenfalls diverse Preise. Falls Sie weitere Informationen wünschen, erhalten Sie diese unter www.thebigchallenge.com/de.

Wir freuen uns über Ihre Anmeldungen!

Tag der offenen Tür 2017

Zu unserem „Tag der offenen Tür“ am Dienstag, dem 10.01.2017, von 16.00 bis 18.00 Uhr laden wir alle Interessierten recht herzlich ein.

An diesem Tag ist unsere Schule für alle geöffnet. Lehrer und Schüler werden über den Unterrichtsalltag erzählen, Angebote zum Mitmachen vorbereiten und kleine Vorführungen organisieren.
B. Zühlke
Jahrgangsleiterin 5-7

Schulsieger der Borwinschule im Vorlesewettbewerb

Fotos: B. Zühlke

Am 01.12.2016 fand an unserer Schule der alljährliche Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen statt. Die Klassensieger/innen Anna-Lena Hippel (6a), Verena Lowack (6b), Frieda Jürß (6c) und Falko Piloth (6d) traten zum Schulentscheid an und ließen die ca. 110 Zuhörer in der Aula in die faszinierende Welt ihrer Bücher eintauchen, die sie in der ersten Runde des Wettbewerbs vorstellten. Im zweiten Durchgang wurde es noch spannender, denn nun lasen alle Klassensieger noch einen ungeübten Text aus einem Kinder- und Jugendbuch vor. Nachdem die Jury aus Mitschülern aller Klassen und Lehrern die Punkte vergeben hatte, wurde anschließend das Ergebnis verkündet.

Unsere diesjährige Schulsiegerin im Vorlesewettbewerb 2016 heißt Verena Lowack aus der Klasse 6b. Verena hat alle mit ihrer Vorstellung des Buches „Känguru-Offenbarung“ von Marc-Uwe Kling begeistert und auch den Fremdtext mit Bravour vorgelesen.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg beim Vorlesewettbewerb der Schulen der Hansestadt Rostock, Verena!

Regina Drews

Experimentalwettbewerb „Rundi kocht molekular"

„Rundi kocht molekular“ so lautete das Motto des letzten Experimentalwettbewerbes Chemkids der Bundesländer Berlin, Brandenburg, Mecklenburg Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

In der Herbstrunde haben 101 Chemkids in Mecklenburg-Vorpommern an den Aufgaben getüftelt und sie gut gemeistert.

Bjarne Bollman (Klasse 8c) hat erfolgreich an diesem Wettbewerb teilgenommen.

Es galt bei diesen Experimenten Gelkugeln aus Flüssigkeiten herzustellen, die besondere Farben und Geschmacksrichtungen haben und anschließend Schlussfolgerungen aus den Experimenten zu Gelbildung abzuleiten.

Wer Lust hat, kann sich gerne an der Frühjahrsrunde beteiligen und findet Informationen unter der Homepage www.chemkids.de.

S. Witt

Borwinesentreffen 2016

Foto: Martina Wetzel

Auch in diesem Jahr findet das nun schon zur Tradition gewordene BORWINESENTREFFEN an unserer Schule statt.

Am 10.12.2016 (Samstag vor dem 3. Advent) können nicht nur die ehemaligen Schüler*innen und AbsolventInnen ein Wiedersehen mit Klassenkameraden und Lehrern erleben.

Ab 10.00 Uhr kann es nach einer kurzen Eröffnung durch den Schulleiter Herrn Both so richtig losgehen.

Bis 12.30 Uhr stöbern Sie in alten Klassenbüchern, inspizieren Sie ehemalige Klassenräume und genießen Sie bei Kaffee und einem Imbiss das Wiedersehen mit alten Bekannten.

Auch eine Tombola, deren Erlös dem Schulverein überwiesen wird, sorgt sicherlich wieder für viel Spaß und Abwechslung .                                        

Informatik BIBER 2016 - die Auswertung!

Der Informatik-Biber fand in der Woche vom 07.-11.11.2016 statt. Aus unserer Schule nahmen in diesem Jahr fast 500 Schülerinnen und Schüler teil. Insbesondere in den Klassen 5/6 wurden hervorragende Ergebnisse erreicht. Insgesamt konnte man 180 Punkte erzielen. Die Besten unserer Schule sind:

  • Frieda Jürß (6c): 160 Punkte
  • Jendrik Schultz (5a): 152 Punkte
  • Anna-Lena Hippel (6a): : 152 Punkte

Alle weiteren Ergebnisse erfahren die Schülerinnen und Schüler in den nächsten Tagen im AWT-Unterricht. Mit den Zugangsdaten kann man sich unter Wettbewerb auch selbst die Punktverteilung pro Aufgabe anschauen.

Die Sachpreise (für Frieda, Jendrik und Anna-Lena) und Urkunde (für alle anderen Teilnehmer) werden voraussichtlich Mitte Dezember verschickt.

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an alle Teilnehmer!

D. Völpel

Informatik BIBER 2016

Der neue Wettbewerb des Informatik BIBER findet in der Woche vom 07.-11.11.2016 statt.
Von den fast 500 Teilnehmern aus unserer Schule erreichten im vergangenen Jahr mehrere Schüler einen 1. Preis! Bundesweit nahmen 2015 mehr fast 250.000 Jugendliche aus 1400 Schulen am Informatik-Biber teil.

Alle Informationen rund um das Wettbewerbssystem 2016 und die Anmeldedaten gibt es vom Klassenleiter, Tutor oder AWT-Lehrer. Wie auch in den vergangenen Jahren kann man einzeln oder im 2er-Team teilnehmen.
Wer schon vorab üben möchte: Mit den Zugangsdaten kann man sich noch bis Samstag, 04.11.2016 am Schnupper-BIBER probieren.
D. Völpel

Projekt "Grüne Schule"

Liebe Schüler, Eltern und Lehrer,

unserer Schule fehlt der grüne Daumen. Das Projekt "Grüne Schule" des Wahlpflichtkurses "Botanik" der Klassenstufe 7 möchte das ändern und braucht eure Unterstützung. Wir benötigen für die Begrünung des Schulgebäudes dringend Übertöpfe und Pflanzen.

Falls ihr noch den ein oder anderen Topf übrig habt und auf eurer Fensterbank Zuhause die Zimmerpflanzen keinen Platz mehr finden, gebt diese im Raum 127E ab und sie werden ein neues Zuhause bei uns finden.

Danke für eure Unterstützung, das Grüne Schule Team.

Leitung: Herr Subbert

Patenschaften für geflüchtete Schüler und Schülerinnen

Liebe Schülerinnen und Schüler,
wir machen nach der Winterpause wieder weiter mit dem Patenschaftsprojekt. Dafür brauchen wir wieder euch und eure Hilfe.
Wenn ihr Lust habt, den geflüchteten Schülern und Schülerinnen unserer Schule mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und neue Freundschaften aufzubauen, sie dabei zu unterstützen den Schulalltag zu bewältigen und mehr über die Kultur und die Traditionen aus deren Ländern kennenzulernen, dann kommt an folgenden Tagen ins Freizeithaus:
Donnerstag, 23.02.2017, um 11 Uhr
Donnerstag, 09.03.2017, um 11 Uhr
Donnerstag, 23.03.2017. um 11 Uhr
Dienstag, 04.04.2017, um 11 Uhr

Liebe Grüße Caroline Schoof und Marie Widuckel

Patenschaften für geflüchtete Schüler und Schülerinnen

Liebe Schülerinnen und Schüler, wie im letzten Schuljahr möchten wir auch in diesem Schuljahr wieder ein Patenschaftsprojekt ermöglichen. Dafür brauchen wir euch und eure Hilfe.

Wenn ihr Lust habt, den geflüchteten Schülern und Schülerinnen unserer Schule mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und neue Freundschaften aufzubauen, sie dabei zu unterstützen den Schulalltag zu bewältigen und mehr über die Kultur und die Traditionen aus deren Ländern kennenzulernen, dann kommt am Donnerstag, den 17.11.2016, um 11 Uhr ins Freizeithaus. Für kleine Snacks und Getränke ist dort ebenfalls gesorgt.

Liebe Grüße

Caroline Schoof und Marie Widuckel

Halloween-Party für Klasse 5 und 6

Liebe Schülerinnen,

wir, die Klassenstufe 12, möchten euch herzlich zu unserer Halloween-Party am
Freitag, 04.11.2016 in die Aula einladen.

Weitere Informationen findet Ihr in dem Flyer.

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher und eine schöne Feier.

Juniorwahl 2016 - Ergbnisse

Im Rahmen der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern am 4. September 2016 nahm unsere Schule an den Juniorwahlen 2016 teil. Die Juniorwahl ist ein Projekt, das eine Sensibilisierung der Jugendlichen für das Thema „Demokratie und Wahlen“ anstrebt, damit sie Ihre demokratische Teilhabe auch außerhalb und nach der Schule ausüben. Höhepunkt dieses Projektes ist der Wahlakt. Dieser fand an unserer Schule bereits vor den Sommerferien statt. Wahlberechtigt waren alle SchülerInnen der Klassenstufen 7 bis 11.

Hier finden Sie Auswertung der Juniorwahl 2016 an der Borwinschule.

S. Gürth & M. Subbert

Ganztagsmarkt 2016

Am Montag, dem 05.09.2016 findet ab 15.30 Uhr der alljährliche Ganztagsmarkt statt. Schüler und Eltern haben die Möglichkeit, sich direkt bei den Anbietern zu allen Ganztagsangeboten zu informieren. Im und um das Freizeithaus finden Sie die Stände fast aller Anbieter.
Alle Ganztagsangebote auf dem aktuellen Stand vom 02.09.2016:

Schließfachschlüsselabgabe

Das Schuljahr neigt sich seinem Ende zu. Das bedeutet für alle Schüler, die ein Schließfach in unserer Schule angemietet haben, sie müssen ihre Schließfächer zum Schuljahresende räumen. In diesem Fall wird der Schlüssel bei Herrn Schwabe am Dienstag bzw. Donnerstag in der Mittagspause im Keller neben der Essenausgabe abgegeben. Besteht der Wunsch, das gleiche Schließfach im nächsten Schuljahr (2016/17) weiter zu nutzen, dann bitte den Mietbetrag für das Schließfach auf die unten stehende Bankverbindung überweisen.

Auf dem Überweisungsformular müssen der Name des Schülers und die Klasse während des Mietzeitraumes vermerkt sein.  

Bankverbindung:  
Empfänger:   Schulverein der Borwinschule Rostock
IBAN:             DE 54 1305 0000 0200 1025 24
BIC:                NOLADE21ROS  

13. Triathlon Papendorf Rennbericht

Am Samstag den 02.07.16 war es wieder soweit der „TC Fiko Rostock“ lud zum 13. Papendorfer Triathlon ein. Wie bereits im vergangenen Jahr, fand sich ein motiviertes Schülerteam (Niclas Rabold, Leonard Raudszus, Martin Harasim) der Klassenstufe 10 MR  welche die Borwinschule vertraten und die Herausforderung Triathlon in einem Staffelwettkampf annahmen. Leider war ein Start einer Lehrerstaffel in diesem Jahr nicht möglich, somit startete Herr Hagemeister als Einzelstarter bei den Männern.

Die äußeren Gegebenheiten waren im Vergleich zum Vorjahr sehr unterschiedlich. Während im vergangenen Jahr der Triathlon am wohl heißesten Tag des Jahres stattfand, war der Vormittag des Wettkampftages völlig verregnet und bot Temperaturen um die 20 Grad, dennoch besserte sich das Wetter pünktlich eine Stunde vor dem Start der Staffelteams. Als erstes und neustes Staffelmitglied musste Niclas in den nur 20 Grad kühlen Papendorfer Teich. Hier galt es einen Viereckskurs zu absolvieren welcher eine Länge ca. von 650 m aufweist. Niclas schlug sich bei seinem Debüt sehr gut und erreichte mit 16:23 min eine achtbare Schwimmzeit. Nun erfolgte der Wechsel zur zweiten Disziplin dem Radfahren welche von Leonard absolviert wurde. Die gut 20 km sind dabei auf einem 5 km langen Rundkurs zu absolvieren. Das Streckenprofil ist dabei anspruchsvoll und beinhaltet pro Runde zwei Anstiege und eine längere Abfahrt bei welcher Geschwindigkeiten von ca. 60 km/h erreicht werden. Das bedeutet für alle Athleten, höchste Konzentration und Aufmerksamkeit. Im letzten Jahr lag hier noch die große Schwäche des Schülerteams, den mit einer Zeit von 58 Minuten, war man was die reine Rad Zeit angeht nur im Hinterfeld zu finden. Ganz anders in diesem Jahr, Leonard zeigte sich in hervorragender Verfassung und konnte mit sich mit einer Zeit von 41:10 min um fast 17 min verbessern. Somit war bereits nach der zweiten Disziplin das selbstgesteckte Ziel unter 1:30 h im Ziel zu sein nahezu erreicht. Doch bevor man feiern konnte, musste Martin noch auf die ihm vertraute Laufstrecke. Der ca. 4 km lange Kurs ist ebenfalls profiliert und in diesem Jahr musste auch er diese Disziplin allein bewältigen. Letztendlich gelang auch hier eine Zeitverbesserung  von 1:30 min. Das Ziel erreichte die Schülerstaffel letztendlich in 1:15:45 min,  fast 20 Minuten schneller als 2015 und belegten in der Wertung „Lehrer vs. Schüler“ einen unglaublichen 2. Platz! Glückwunsch! Dabei mussten sich unsere Jungs nur den „Profis“ vom „TG Trizack“ geschlagen geben. Herr Hagemeister erreichte beim Einzelstart der Herren (140 Starter) einen guten 9. Rang  mit einer Gesamtzeit von 1:09:30 min. Dabei war vor allem die 2. beste Rad Zeit 36:15 min ausschlaggebend für die Endplatzierung / Zeit.

Letztendlich ging an diesem Nachmittag ein sportlich erfolgreicher und verletzungsfreier Wettkampf in Papendorf zu Ende.

A. Hagemeister           

Preisträger der Borwinverleihung 2016

Wer braucht schon einen Oskar, wenn man einen Borwin bekommen kann?!

Auch in diesem Schuljahr wurden zum 11. Mal wieder unsere Besten der Besten gekürt und freuten sich, als sie stolz wie Oskar ihren Borwin in den Händen hielten. Unseren Borwin-Preisträgern sei auf diesem Wege noch einmal herzlichst gratuliert für ihre tollen Leistungen, ihr Engagement oder auch ihren Sondereinsatz. In diesem Jahr erhielten den Borwin: Liste der Preisträger.
Ein großer Dank gilt all unseren fleißigen Helfern und Unterstützern, ohne die die Borwinverleihung kaum möglich gewesen wäre.  Unser ganz besonderer Dank gilt in diesem Jahr Janett Zander aus der Klasse 11d, die sehr informativ und kurzweilig bereits zum 2. Mal die Borwinverleihung moderiert hat.
Weitere Fotos von der Preisverleihung findet ihr hier.

Borwin beim Rektor

Am Samstag, den 25.06.2016 trat das Borwin-Team mit Verena Lowack, Frieda Jürß, Vanessa Giese, Anna-Lena Hippel und Andre Sahmel (auf dem Foto von links nach rechts) beim Wettbewerb um den Pokal des Rektors der Universität Rostock für „Mathe-Genies“ der Klassenstufe 5 an.

Zwei Stunden lang rauchten die Köpfe und unsere Starter schlugen sich im Feld der 15 Schulen des Schulamtsbereiches Rostock wacker.

Anna-Lena und Vanessa (auf dem Foto mit Rektor Professor Scharreck 3. und 4. Von links) erreichten in der Einzelwertung sogar eine Anerkennung.

In der Schulwertung (Summe der Ergebnisse der drei Besten) erzielte unser Team insgesamt 48 von 75 möglichen Punkten und erreichte damit einen achtbaren Platz hinter den drei Erstplatzierten - der Werkstattschule, dem Reutershäger Gymnasium und dem CJD.

Im nächsten Schuljahr wird es an der Borwinschule eine Förderung für Begabte sowohl für Klasse 5/6 als auch für Klasse 7/8 geben, damit die Vorbereitung auf solche Wettbewerbe (Mathematikolympiade, Känguru-Wettbewerb und Pokal des Rektors) noch professioneller erfolgen kann.  

16. Schülerprojektwettbewerb "Schüler staunen …" 2014-2016

 Am 23.06.2016 fand die öffentliche Preisverleihung des Schülerwettbewerbes der Staatlichen Ämter für Landwirtschaft und Umwelt in Partnerschaft mit vielen weiteren Betrieben und Institutionen im Rostocker Rathaus statt. Insgesamt wurden 24 Preise in 6 Kategorien verliehen.

1. Faszination Natur ...
2. Mobil in die Zukunft
3. Vom Acker auf den Teller – Lebensmittel und ihre Herkunft
4. Wasser – unser Lebenselixier
5. Abfälle, Rohstoffe, Energie – Ist ein nachhaltiger Kreislauf möglich?
6. Unsere Ostseeküste - gestern, heute und morgen  

Bjarne Bollmann aus der Klasse 7c gewann den Hauptpreis der EVG Entsorgungs- und Verwertungsgesellschaft mbH Rostock in der Kategorie „Abfälle, Rohstoffe, Energie – Ist ein nachhaltiger Kreislauf möglich?“ mit seiner Arbeit: Die grüne Power aus dem Dorfteich –Wasserlinsen und ihr Potential?

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!

„Mein Rostock – heute und morgen“

…. so lautete das Motto des Kreativwettbewerbs der WIRO. Zahlreiche Schulen beteiligten sich an der Gestaltung einer Straßenbahn, auch viele Klassen der Borwinschule stellten sich der Herausforderung, zehn riesige DIN-A0-Bögen mit ihren eigenen Ideen zu verschönern. Am 26.05.2016 war es nun endlich soweit, die WIRO hat die drei Gewinner zur großen Preisverleihung eingeladen:
Den 1. Platz (1000 €) belegt die 8. Klasse der Kinder- und Jugendkunstakademie, der 2. Platz (600 €) ging an die 7d der Borwinschule und den 3. Platz (400 €) gewann die 7b der Borwinschule. Im Anschluss an die Verleihung wurden alle SchülerInnen zu einem Eis der Eiswerkstatt und einer Fahrt mit der realisierten Siegerbahn durch die Rostocker Innenstadt eingeladen.

Leon Thonert und Charlotte Fritz, 7d

Juniorwahl 2016

Im Rahmen der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern am 4. September 2016 nimmt unsere Schule an den Juniorwahlen 2016 teil. Die Juniorwahl ist ein Projekt, das eine Sensibilisierung der Jugendlichen für das Thema „Demokratie und Wahlen“ anstrebt, damit sie Ihre demokratische Teilhabe auch außerhalb und nach der Schule ausüben. Höhepunkt dieses Projektes ist der Wahlakt. Da die Landtagswahl 2016 in die Sommerferien fällt, findet die Juniorwahl 2016 bereits vor den Sommerferien statt.

Für unsere SchülerInnen werden die Wahllokale vom 29. Juni bis 1. Juli von 9.10 Uhr bis 12.00 Uhr in der Aula öffnen.

Wahlberechtigt sind alle SchülerInnen der Klassenstufen 7 bis 11.

S. Gürth & M. Subbert

Neuer Schulchor der Borwinschule

Habt Ihr Lust, mit anderen zusammen Musik zu machen?
Dann besucht doch einfach den neuen Schulchor der Borwinschule. Hier wird moderne Chormusik bis hin zu Pop-Musik einstudiert.

Die Proben finden ab dienstags um 15 Uhr im Musikraum 211 der Borwinschule statt. Weitere Informationen gib es hier.

Benjamin Saupe

Borwinschüler der 7a unterstützen den FC Hansa

Insgesamt 10 Jungen der damaligen Klasse 6a entschlossen sich im September 2014, an der 3-2-1-Sponsoraktion des FC Hansa Rostock teilzunehmen. Mit der Einzahlung von 321 € wollten sie ihren Lieblingsverein unterstützen. Dazu planten Johann, Benett, Ben, Karl Lennard, Hannes, Benjamin, Kevin, Mattis, Louis und Jannis mehrere Kuchenbasare und kamen zum Ende der Klasse 6 etwa auf die Hälfte des Betrages. Durch den Wechsel in Klasse 7 blieben nur 3 Jungen übrig. Diese hatten aber eine geniale Idee: den Verkauf von blau-weiß-roten Hotdogs. Mittels Lebensmittelfarbe kam zusätzlich blaue Mayonnaise auf den Hotdog und wurde zum Verkaufshit. Pünktlich zum Saisonende konnte  der Betrag vom 321€ auf das Konto des FC Hansa überwiesen werden. Die Vereinsverantwortlichen waren so begeistert von der Aktion, dass ein Video für Hansa-TV gedreht wurde und es für die ganze Klasse Freikarten für ein Spiel gab. Das Highlight war aber, dass Jannis, Mattis und Louis vor dem Spiel gegen Union Berlin am 21.5.2016 auf dem Rasen vor mehreren tausend Zuschauern im Ostseestadion von der Aktion berichten konnten.

Schüler der Borwinschule schreiben und verlegen ein Buch und benötigen dazu finanzielle Unterstützung

 „Borwinschüler träumen von einer Welt ohne Grenzen …“

So oder ähnlich könnte der Titel eines Buches heißen, welches Schüler der Borwinschule gemeinsam mit ihren Projektbetreuern (E. Kock und A. Treder) erarbeiten und herausgeben  möchten. Eine Idee, die sich zu Beginn des Schuljahres schnell in ein gemeinsames Projekt einbauen ließ und von den Schülern (vorwiegend aus den 8.Klassen) viel Kreativität, Engagement, Durchhaltevermögen und eventuell auch Grenzerfahrungen abverlangte.

Ein anspruchsvolles und spannendes Projekt – nicht zuletzt deshalb, weil sich Schüler freiwillig mit Literatur und mit der Muttersprache beschäftigen. Sei es als Autor, als Lektor oder als Illustrator – das Endergebnis wird ein fertiges Buch sein, das im Buchhandel käuflich erworben werden kann. Alles, was wir jetzt noch benötigen, das ist das Geld für den Druck und das Binden des Buches – etwa 600 Euro für eine kleine Auflage von 100 bis 150 Exemplaren.

Können Sie sich vorstellen, uns zu sponsern?

Das Geld wird ausschließlich für die Leistungen der Druckerei eingesetzt. Kein Cent fließt an den Verlag oder in irgendeine andere Kasse. Der Erlös für den Verkauf der Bücher kommt vollständig der Projektgruppe  oder anderen Projekten der Borwinschule zugute.

Was haben Sie davon?

Als Gegenleistung können wir nicht sehr viel bieten, aber die Kunde von Ihrem Engagement wird mit Sicherheit schnell die Runde machen. Jeder Zehn-Euro-Schein bringt uns ein bisschen weiter.

Und sollte Ihr Engagement dreistellig sein, dann würden wir in unserem Buch sogar eine ganze  Seite für Ihre Anzeige bereithalten. Wir denken hierbei an 120 Euro (für eine Seite, 80 Euro für eine halbe).

Selbstverständlich werden Sie als Sponsor auch zu jenen gehören, die unser Buch als erste in der Hand halten. Auf Sie wartet ein besonderes Lesevergnügen, an dem zunächst nur wenige teilhaben dürfen. Aber wer weiß ... vielleicht gelingt uns ja doch der Sprung auf die Bestseller- Listen von Amazon und Co. Und vielleicht gibt es eine große Nachauflage ... mit unseren schönen Geschichten ... und mit Ihrer Anzeige.

Bei Interesse bitte auf das Konto des Schulvereins überweisen:

Empfänger: Schulverein der Borwinschule Rostock
Bank:         OSPA Rostock
IBAN:         DE32130500000200102532
Vermerke:  Buchprojekt Klasse8

E. Kock

26. Landeswettbewerb „Jugend forscht – Schüler experimentieren“

Zwei spannende und interessante Wettbewerbstage des Landeswettbewerbes „Jugend forscht – Schüler experimentieren“ liegen hinter uns. Wir sind sehr stolz auf die erbrachten Leistungen von Bjarne Bollmann Klasse 7c.

Er präsentierte seine Arbeit überzeugend der Fachjury und gewann den  1. Preis in der Kategorie „Chemie – Schüler experimentieren“  in der Altersklasse 9 – 14 und wurde ebenfalls mit dem Sonderpreis „Nachwachsende Rohstoffe“  (Gesamtwert 150 €) ausgezeichnet.

Damit vertrat Bjarne Bollmann unsere Schule als einziger Schüler einer Gesamtschule auf diesem Wettbewerb. Gleichzeitig wurde die Borwinschule mit einem Sonderpreis der Friedrichsstiftung in Höhe von 100 € für engagierte Talentförderer ausgezeichnet.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich für die Unterstützung bei Dr. Jörg Burgstaler und Frau Carolin Klatt der  Universität Rostock (Agrar – und Umweltwissenschaftliche Fakultät) bedanken, die es  Bjarne ermöglicht haben, die notwendigen Experimente zur Bestimmung der Biogasmengen bei der Wasserlinse als Substrat durchzuführen und damit entscheidend an seinem Erfolg teilhaben.

Gleichzeitig gilt unser Dank den Eltern vor Bjarne, die einen entscheidenden Beitrag bei der Fertigstellung der Arbeit sowie des Präsentationsplakates geleistet haben, und nicht zuletzt seiner betreuenden Lehrerin Frau Witt.

2. Platz im Vorlesewettbewerb auf Stadtebene

Foto: D. Völpel

Am 23. Februar fand der Vorlesewettbewerb auf Stadtebene statt. Für die Borwinschule nahm die Gewinnerin unseres Schulwettbewerbs Alicia Döbel aus der Klasse 6e teil. Vor der vierköpfigen Jury aus Lehrern und der Vorjahressiegerin stellte sie das Buch "Die Glücksbäckerei - Das magische Rezeptbuch" von Kathryn Littlewood vor. In diesem geht es um ein Familienbackbuch, mit dem man unterem anderem magische Backwaren mit heilender Wirkung herstellen kann. Von den insgesamt 12 Teilnehmern belegte Alicia einen hervorragenden 2. Platz!

Wir sagen herzlichen Glückwunsch!

A.-K. Jentzen

Schülerkunst am Schwanenteich

Fotos: S. Kujath

Zum 23. Mal gibt es wieder eine große Schülerkunst-Ausstellung in der Kunsthalle am Schwanenteich.
Zur Eröffnung am Freitag, dem 11.März, wurden wieder attraktive Schüler-Kunstpreise für besonders gelungene Arbeiten der Klassen 7-12 von einer Fachjury in den Kategorien Malerei, Grafik, Plastik und Neue Medien verliehen.

Eine dieser Auszeichnungen erhielt die Klasse 9d unserer Schule für ihre plastischen Buchgestaltungen.

Außerdem wurde auch für die Klassen 1 bis 6 jeweils ein Preis für die besten Arbeiten pro Klassenstufe vergeben.

Einen davon durfte Meena Lüdtke aus der Klasse 5d der Borwinschule  entgegen nehmen.

Die Austellung kann bis zum 2.April 2016 besucht werden.

S. Kujath

Arztbesuch der 7a zum Thema "Rauchen"

Foto: D. Völpel

Wir Schülerinnen und Schüler der Klasse 7a besuchten am 18.02.16 die Universitätsklinik in der Schillingallee zum Thema „Rauchen“. Wir waren in einem Hörsaal zu Besuch bei Herrn Professor Dr. med. J. Christian Virchow. Sein Fachgebiet sind Lungenkrankheiten. Er fragte uns zunächst, welche Vorteile das Rauchen hat. Wir kamen zu dem Ergebnis, dass es sehr wenige gibt. Danach waren die Nachteile dran und davon gab es sehr viele: Alle Raucher bekommen die chronische Bronchitis (Husten) und es kann zur Arterienverkalkung kommen. Das kann zum Beispiel zur Folge haben, dass ein Bein vom Blutkreislauf abgeschnitten ist und somit abstirbt (Raucherbein). Aber die Arterienverkalkung kann auch in anderen Bereichen des Körpers eintreten. Es gibt natürlich noch viele andere Krankheiten. Am Ende durften wir noch Fragen zum Thema stellen, die wir vorher in einer Klassenleiterstunde zusammengetragen haben. Dabei ging es u.a. um die Entstehung des Suchtgefühls, das Abgewöhnen, die Schäden beim passiven Rauchen, Auswirkungen auf die Schwangerschaft, Beeinträchtigungen der Potenz oder die verkürzte Lebenserwartung von Rauchern.

Zum Schluss hat unsere Klassensprecherin dem Professor ein kleines Dankeschön-Geschenk dafür überreicht, dass er sich für uns Zeit genommen hat.

Henning Bogs, Klassensprecher 7a

Schulsieger im Vorlesewettbewerb

Foto: U. Schneidenbach

Am 04.12.2015 fand an unserer Schule der alljährliche Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen statt.

Die Klassensieger/innen Taraneh Sanaei (6a), Pascal Krügel (6b), Sophie Beyer (6c), Matthis Grundner (6d) und Alicia Döbel (6e) traten zum Schulentscheid an und ließen die ca. 100 Zuhörer in der Aula in die faszinierende Welt ihrer Bücher eintauchen, die sie in der ersten Runde des Wettbewerbs vorstellten. So hörten alle die Erlebnisse aus „Gregs Tagebuch“, „Oskar. Alles Banane“, „Der kleine Hobbit“, „Rick“ und „Wildhexe“.

In der zweiten Runde wurde es richtig spannend, denn nun sollte nach allen Regeln der Kunst ein ungeübter Text aus einem Kinder- und Jugendbuch vorgelesen werden.

Nachdem sich die Jury, bestehend aus Schülern und Lehrern, beraten hatte, wurde anschließend das Ergebnis verkündet. Unsere diesjährige Schulsiegerin im Vorlesewettbewerb heißt Alicia Döbel aus der Klasse 6e. Alicia wird unsere Schule beim Vorlesewettbewerb der Schulen der Hansestadt Rostock vertreten.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg beim Regionalwettbewerb, Alicia!

Regina Drews
Fachschaftsleiterin Deutsch

Lärmprojekt Klasse 7

Foto. D. Völpel

Traditionell beschäftigen sich die Schüler des Jahrgangs 7 in einem Projekt des Faches "Naturwissenschaften" mit dem Thema: Lärm. In diesem Jahr fanden diese Projekttage vom 15. bis 17. Dezember statt. Zunächst geht es ab Dienstag in einer Lernwerkstatt darum, dass sich jeder Schüler nach einem Arbeitsplan selbstständig wesentliche Kenntnisse zum Begriff Lärm und dem menschlichen Ohr aneignet. 

Im zweiten Teil konnten die Schüler in kleinen Gruppen aus einem Angebot von 18 ganz unterschiedlichen Themen wählen: vom Geräuschprotokoll, Rollenspiel, Memory-Spiel, Lärmkarte, Erkrankungen des Ohres, Wer-wird-Millionär-Spiel, Bau von Musikinstrumenten bis zum Geräusche-Bild u.v.m..

Zum Projektabschluss trafen sich am Donnerstag alle Schüler des Jahrgangs in der Aula, um die Ergebnisse der Gruppenarbeiten zu präsentieren. Per Los wurde Gruppen ausgewählt und durch die Jury (Frau Zühlke, Frau Dobbek, Frau Witt, Herr Völpel, Herr Ruttloff) bewertet. Die 4 vortragenden Gruppen (siehe Foto) waren angesichts der 90 Zuhörer meist sehr aufgeregt, machten ihre Sache aber allesamt richtig gut. Die Jury entschied nach eingehender Beratung, dass sich Alina und Emely aus der 7c zum Thema: "Gebärdensprache" am besten präsentiert hatten und als Sieger gekürt wurden. Herzlichen Glückwunsch!

Felix Ruttloff

Sodexo - Bestellen online jetzt noch einfacher

Alle Schülerinnen und Schüler können jetzt ihre Essenbestellungen noch leichter online durchführen:

  • Über die Website essen-bei-sodexo.de
    Am Computer zu Hause oder mit Smartphones und Tablets im mobilen Internet.
  • Über die neue App So hAPPy 2.0
    Die kostenlose App gibt es für iPhones und für Android-Geräte.

Borwinverleihung Schuljahr 2015/16

Foto: Klaus Talke, Fotochronik Borwinschule

Liebe Schülerinnen und Schüler,
auch in diesem Schuljahr wollen wir wieder außergewöhnliche Leistungen und besonderes Engagement von Schülern, Eltern, Lehrern und weiteren Personen würdigen. Dazu benötigen wir eure Mithilfe.
Weitere Informationen zur Borwinverleihung und zu den Terminen erhaltet Ihr hier.

Die Verleihung wird am Donnerstag, dem 14.04.2016, um 18.00 Uhr in der Aula stattfinden.

Aktueller Stand (06.04.2016): Liste der Nominierten

Borwinteam: Frau Dobbek/ Wandsleb/ Witt/ Zellmer

Tag der offenen Tür 2016

Zu unserem „Tag der offenen Tür“ am Dienstag, dem 12.01.2016, von 16.00 bis 18.00 Uhr laden wir alle Interessierten recht herzlich ein.

An diesem Tag ist unsere Schule für alle geöffnet. Lehrer und Schüler werden über den Unterrichtsalltag erzählen, Angebote zum Mitmachen vorbereiten und kleine Vorführungen organisieren. Den Raumplan und die Beschreibung aller Aktivitäten finden Sie in hier.
B. Zühlke
Jahrgangsleiterin 5-7

Einladung Borwinesentreffen 2015

Liebe Borwinesen und solche, die es werden wollen, 
mein Name ist Uwe Both, ich bin seit 1. August 2015 Schulleiter der Borwinschule und damit  stolzer „Jung-Borwinese“.
Ich möchte Sie heute zu unserem traditionellen Borwinesentreffen am Samstag, 12.12.2015 einladen. Ich freue mich schon sehr darauf, das erste Mal Gastgeber und zugleich Gast zu sein, denn die Borwinschule hat in ihrer 103-jährigen Geschichte schon ganze Generationen lehren und lernen sehen.
Von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr treffen sich in unserem Haus jetzige und ehemalige Lehrer genau wie jetzige und ehemalige Schüler oder „Borwinesen in spe“, die Schüler oder Lehrer an der Borwinschule werden wollen.
Ehemalige Klassenkameraden nutzen den Tag als Start zu einem Wiedersehenstreffen. Die Schulband tritt auf, alte Klassenbücher liegen zur Einsicht aus, der Schulverein stellt sich vor und eine Tombola rundet die Sache ab.
Im Mittelpunkt steht aber ein ungezwungenes gemütliches Beisammensein.
Lehrer und Schüler haben auch einige kulinarische Leckerbissen vorbereitet, um die Gäste zu bewirten.
Ich bin schon ganz gespannt, ob meine Vorgänger Herr Hierundar und Frau Dr. Wolk auf eine Tasse Kaffee vorbeikommen.  

Es grüßt herzlichst Uwe Both

Donna Bohrer im Rostocker Stadtschülerrat

Liebe Mitschüler,  
ich bin Donna Bohrer, 16 Jahre alt und besuche die Jahrgangsstufe 11. Vor wenigen Wochen habt ihr mich zu eurer Schülersprecherin gewählt.

Seit dem 20.10.2015 vertrete ich euch nun auch im Rostocker Stadtschülerrat. Dieser besteht aus mir und 8 weiteren SchülersprecherInnen.

Wir wollen gemeinsam Lösungen für Probleme finden, euch über eure Rechte informieren, die Vermittler zwischen Schülern, Eltern und Lehrern sein und den Schülern aus 44 Schulen Rostocks eine Stimme geben.

Bei Problemen oder Fragen dürft ihr euch gerne an mich wenden.  

Donna

Informatik BIBER 2015 - die Auswertung!

Der Informatik-Biber fand in der Woche vom 09.-13.11.2015 statt. Aus unserer Schule nahmen in diesem Jahr fast 500 Schülerinnen und Schüler teil - ein neuer Schulrekord!. Insbesondere in den Klassen 5/6 und 11 wurden hervorragende Ergebnisse erreicht. Insgesamt konnte man 180 Punkte erzielen. Die Besten unserer Schule sind:

  • Vanessa Giese (5d): 180 Punkte
  • Jakob Antenen (6a): 164 Punkte
  • Laurin Scheel (6a): 164 Punkte
  • Ben Hüpenbecker (6d): 164 Punkte

Alle weiteren Ergebnisse erfahren die Schülerinnen und Schüler in den nächsten Tagen im AWT-Unterricht. Mit den Zugangsdaten kann man sich unter Wettbewerb auch selbst die Punktverteilung pro Aufgabe anschauen.

Die Urkunden und Preise (im Vorjahr USB-Stick bzw. Schlüsselanhänger im BIBER-Design) werden voraussichtlich Mitte Dezember verschickt.

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an alle Teilnehmer!

D. Völpel

Informatik BIBER 2015

Der neue Wettbewerb des Informatik BIBER findet in der Woche vom 09.-13.11.2015 statt.
Von den fast 400 Teilnehmern aus unserer Schule erreichten im vergangenen Jahr 3 Schüler mit voller Punktzahl einen 1. Preis! Bundesweit nahmen 2014 mehr als 200.000 Jugendliche aus über 1000 Schulen am Informatik-Biber teil.

Alle Informationen rund um das Wettbewerbssystem 2015 und die Anmeldedaten gibt es vom Klassenleiter, Tutor oder AWT-Lehrer. Wie auch in den vergangenen Jahren kann man einzeln oder im 2er-Team teilnehmen.
Wer schon vorab üben möchte: Mit den Zugangsdaten kann man sich noch bis Samstag, 07.11.2015 am Schnupper-BIBER probieren.
D. Völpel

Karikaturenwettbewerb „UNO-Millenniumsziele“

Im vorletzten Schuljahr nahm die damalige Klasse 10d (Tutorin Frau Hill) an einem internationalen Wettbewerb zum  Thema  „Die UNO-Millenniumsziele – eine andere Welt ist möglich!“ teil.
Angeregt wurde die Beteiligung von Katharina Börner (damals auch 10d). Frau Judis, als Sozialkundelehrerin, betreute das Projekt. Alle Schüler der Klasse zeichneten Karikaturen zum Thema. Es wurden insgesamt 370 Arbeiten aus aller Welt bei diesem Wettbewerb eingereicht und die besten für ein Buch ausgewählt.
Unter den Veröffentlichungen mit namentlichem Eintrag ist auch die Karikatur „Gerechtigkeit?“ von Jessica Felske (Kl. 12a)! Weiterhin finden sich die Zeichnungen von Kimberly Freitag (12c) und Stefanie Porath (12a) in diesem Buch.
Wir sind stolz auf unsere jungen Künstler und gratulieren ihnen zu ihrem Erfolg!  
U. Held    

Spende für die Rostock Piranhas

Parallel zu einer anderen Sponsor-Aktion für den FC Hansa ergriffen einige Mädchen und Jungen der damaligen Klasse 6a im Oktober 2014 die Initiative, eine ähnliche Aktion für den Eishockeyclub REC und dessen Mannschaft Rostock Piranhas ins Leben zu rufen. Das Ziel war, durch Kuchenverkauf eine Spende von 100€ übergeben zu können. Zwischen November und April haben Kira, Una, Leandra, Vivien, Johanna, Marlen und Max zu diesem Zweck mehrere Kuchenbasare durchgeführt und einen Anteil aus dem Faust-Puppenspiel zur Verfügung gestellt.

Am Freitag, 18.09.2015 war es nun soweit: Unmittelbar vor einem Testspiel für die neue Eishockey-Saison durften Kira als Hauptverantwortliche und Una den Betrag von 103,19 € an den Schatzmeister des Rostocker Eishockey Club e.V., Herrn T. Mörlein übergeben – und dies auf dem Eis vor fast 500 Zuschauern auf den Rängen! Der Vereinspräsident Herr Mike Specht zeigte sich beeindruckt von der Aktion und spendierte allen Beteiligten aus der jetzigen Klasse 7a Freikarten für das Testspiel.

Wie fanden die 7 Schüler und Schülerinnen diese Aktion? Hier ein paar Kommentare dazu:

  1. Marlen: ”Ich fand es gut für den REC zu spenden, weil es nicht nur um Hansa gehen muss, sondern auch um andere Vereine wie z.B. Eishockey".
  2. Max: "Ich fand diese Aktion gut, weil ich Eishockey sehr mag und das wir mal für einen anderen Verein gespendet haben".
  3. Vivien: "Ich fand es gut, dass wir als Belohnung 'gratis' zum Testspiel der Piranhas durften".
  4. Leandra: "Ich fand es gut, dass Kira und Una den Scheck überreichen durften und dass es ein sehr spannendes Spiel war".
  5. Johanna: "Ich fand es gut, dass wir Freikarten bekommen haben und das Una+Kira den Scheck vor dem Spiel überreichen durften".
  6. Kira: "Ich fand es toll, dass Una und ich auf das Eis gehen durften und den Spenden-Scheck überreichen konnten".
  7. Una: "Ich fand die Idee von Kira, für den REC zu spenden sehr gut, weil ich Eishockey sehr mag. Und diese Aktion hat wirklich sehr viel Spaß gemacht".

Una Wilhelm/ Dirk Völpel
Schülerin 7a/ Klassenleiter 7a

 

BORWIN sucht…

Für unseren Ganztagsbereich suchen wir Interessenten, die auf Honorarbasis ab dem Schuljahr 2015/16 die Vielfalt an Angeboten für unsere SchülerINNEN erweitern möchten. Gesucht sind Kursleiter bzw. AG-Leiter im künstlerisch-musisch-kreativen Bereich sowie naturwissenschaftlich-technischen Aufgabenfeld.

Ebenso suchen wir engagierte Mitarbeiter für den Förderunterricht in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch (gern auch Studenten).

Bitte melden Sie sich unter 0381/2002553 oder per Mail an borwinschule@t-online.de.

Ganztagsmarkt 2015

Am Montag, dem 31.08.2015 findet ab 15.30 Uhr der alljährliche Ganztagsmarkt statt. Schüler und Eltern haben die Möglichkeit, sich direkt bei den Anbietern zu allen Ganztagsangeboten zu informieren. Im und um das Freizeithaus finden Sie die Stände fast aller Anbieter.
Alle Ganztagsangebote auf dem aktuellen Stand vom 30.08.2015:

Informationen für die zukünftige Klasse 5 - Schuljahr 2015/16

Liebe Eltern und Kolleg(inn)en,
alle notwendigen Informationen für den zukünftigen Jahrgang 5 finden Sie hier.  

Hervorragender 3. Platz der Fußballer WK III!

13 Schüler der 7. und 8. Klassen vertraten am 17. 09. erfolgreich unsere Schule beim Wettkampf "Jugend trainiert". Waren wir im Halbfinale gegen das ISG noch chancenlos, bewiesen die Jungs im Spiel um den 3. Platz Moral und Nerven, und setzten sich nach einem spannenden Elfmeterschießen gegen die Hundertwasser Gesamtschule durch.

Herzlichen Glückwunsch an:
Sean Mühlner (K), Bengt Svensson, Jeremy Znanewitz, Sebastian Porath, Florian Lücke, Florian Kohlhagen, Philipp Jenzen, Florian Klein, Paul Wilken, Lukas Meier, Tim Kiesel, Matties Höher, Jean Carlo Zschieschang.

H. Benthien

Die neueste Ausgabe der Schülerzeitung ist da:

 BorwinTime Juli 2015 - 18 Seiten farbig und in ganz neuem Format, u.a. mit:

  • BorwinNews
  • 10. Borwinverleihung
  • Mowgli - der Schulhund
  • Best of HRO
  • Gruselgeschichte

Semester-Abschluss-Präsentation in der Medienwerkstatt

Am 10. Juli 2015 fand die Semester-Abschluss- Präsentation der Medienwerkstatt in der Frieda 23 statt.  Schülerarbeiten aller Rostocker Schulen,  die in diesem  Schuljahr nachmittags in der Medienwerkstatt  im Grafischen Gestalten, in der Fotowerkstatt oder dem Filmstudio entstanden waren, wurden an diesem Tag allen Teilnehmern präsentiert.

So waren Filmarbeiten von Milena Puls, Jannis Kiesslich, Lukas Meyer, Judith Hager, Lili Warweg, Nina Fischer, Lena Ehlers, Charlotte Treder ,Gregor Czubayko  und Sebastian Holz im - bis auf den letzen Platz gefüllten Kinosaal - zu sehen.  Nach  jeder Kino-Vorführung wurde das Filmteam interviewt und mit Applaus belohnt.

Besonders gelungen ist  der Film ,,Faulenzer''.  Sehr informativ und witzig gemacht führt Henni (Hendrikje Haase) als Moderatorin durch die Sendung, die sich in dieser Folge mit dem Thema  ,,Plastik''  beschäftigt.  Toll gemacht und anregend ist auch die Bastelanleitung von Leon Thonert und Justin Haydra.  Schaut euch den Film unbedingt an, er ist bei  rok-TV und sicher bald auch im Internet zu sehen. Vielleicht habt ihr Lust im kommenden Schuljahr  auch so einen Film zu drehen, falls ja, dann meldet euch auf dem Ganztagsmarkt dazu an.

K. Gärtner

Erfolgreich bei den Landesmeisterschaften in der Leichtathletik

Bei den diesjährigen Landesmeisterschaften in der Leichtathletik erzielten die Mädchen der WK IV - mit nur 74 Punkten Rückstand auf den Drittplatzierten- den undankbaren 4. Platz (5130 Punkte).

In der Staffel gingen Pia Wunderlich, Romy Kaiser, Annika Wahls und Laura Schymichowski an den Start. Lene Escher lief die 800 m in einer beachtlichen Zeit von 2:50,33.  Julia Frenzel war unsere beste Sprinterin an dem Tag, mit 7:62 sec auf 50 m lag sie in der Gesamtwertung im vorderen Mittelfeld. Clara Lötsch holte für die Mannschaft im Hochsprung mit 1,20 m 315 Punkte.

Besonders viele Punkte erkämpfte Emely Grenzer. Sie wurde Siegerin im Ballwurf mit hervorragenden 50,50 (547 Punkte) und lag im Weitsprung mit 4,69 m (515 Punkte) unter den besten 4 Springerinnen. Herzlichen Glückwunsch allen Starterinnen und der Ersatzstarterin Jessica Buse.

Kirstin Gärtner

Lehrer vs. Schüler beim 12. Papendorfer Triathlon

Am 04.07.15 gegen 14 Uhr wurde es ernst für Schüler der 9a vertreten durch (Lenny, Max, Leonard und Martin) sowie die Lehrer Herr Wiedemann und Herr Hagemeister.
Bei subtropischen Temperaturen von bis zu 35°C Grad im Schatten galt es eine Sprint-Distanz im Triathlon zu bewältigen. Insgesamt hatten sich an diesem Tag 41 Staffeln sowie über hundert Einzelstarter der Herausforderung Triathlon  gestellt. Unsere Staffeln starteten dabei in der Wertung Lehrer vs. Schüler.
Kurz nach 14 Uhr fiel der Startschuss zur ersten Disziplin Schwimmen. Dies stellt bei den äußeren Bedingungen noch die angenehmste Teildisziplin dar. Es wurden 1,5 Runden im Papendorfer See geschwommen, was einer Strecke von ca. 650 m entspricht. Nach der ersten Disziplin lagen die Schüler und Lehrer noch dicht beisammen (Zeiten: Lehrer = 15:10 min, Schüler = 17:33 min). Danach erfolgte der Wechsel auf das Rad zur längsten Teildisziplin. Dabei mussten 4 Radrunden a 5 Km zurückgelegt werden. Die Strecke stellte sich dabei aufgrund vieler kleinerer Anstiege als anspruchsvoll heraus,  welche den Athleten bei jeder weiteren Runde immer steiler und länger vorkamen. Die Schüler mussten hier schnell einsehen, dass das richtige Material (Rennrad) sowie gezieltes Radtraining deutliche Unterschiede bewirken. Auf dieser Teilstrecke verloren die Schüler über 20 min auf die Lehrer. In der letzten Disziplin Lauf mussten 2 Runden a 2,5Km um den Papendorfer See zurückgelegt werden. Die Lehrerstaffel hatte sich durch eine starke Rad-Zeit (37:50 min) bis auf Platz zwei nach vorn gefahren und lag zu diesem Zeitpunkt ca. 2 min hinter der Spitze. Trotz toller Laufzeiten (Schüler = 18:30 min, Lehrer = 17:12 min) konnten sich beide Teams nicht weiter verbessern. Am Ende stand für die Lehrer ein guter 2. Platz (von allen Staffeln Platz 6) und bei den Schülern ein beachtlicher 11.Platz zu Buche.
Erschöpft aber glücklich wurde sich danach am reichhaltigen Sportlerbuffet gestärkt, um im Anschluss Abkühlung im See zu suchen. Somit ging ein toller Sporttag in Papendorf zu Ende.

Großen Respekt und vielen Dank noch einmal den Jungs der 9a, ohne deren Beteiligung ein Start gar nicht zustande gekommen wäre!
Und wer weiß, wie stark ihre Form im nächsten Jahr sein wird?!

André Hagemeister

Unsere Jungs: Mecklenburg-Vorpommerns sechstbestes Team in der Leichtathletik

Einen mehr als respektablen 6. Platz im Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in der Sportart Leichtathletik haben sich unsere Jungs der Wettkampfklasse IV am Mittwoch, dem 24. Juni 2015 im Leichtathletikstadion in Rostock erkämpft.

Bei kühlen Temperaturen um die 10°C und dem einen oder anderen Regenschauer starteten insgesamt 6 Jungen der Borwinschule in den Disziplinen 50m, Weitsprung, Hochsprung, Ballwurf, 800m sowie der 4x50m Staffel.

Sieger wurde wie erwartet das CJD, vor der RS Sanitz, gefolgt von der Doberaner Buchenbergschule. Insbesondere mit der Heinrich-Schütz-Schule lieferten sich unsere Borwinesen wie schon im Vorausscheid ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen, das die Konkurrenten am Ende allerdings knapp für sich entschieden und auf dem 5. Platz landeten.

Unser Dank gilt insbesondere:
Oliver Wiesenthal, Lucas Meyer, Philipp Lange, Ian Heinrich, Phillip Jenzen und Hannes Voß

Steffi Krämer

Informationselternabend für die künftigen 5. Klassen (ab 2015/16)

Wir laden die Eltern der für die 5. Klassen an der Borwinschule angemeldeten Kinder zum Elternabend am Donnerstag, 18.06.2015 um 19 Uhr in die Aula der Schule ein.
Da bisher aus verwaltungsrechtlichen Gründen noch keine Aufnahmebestätigungen durch die Borwinschule versandt werden können, die Zeit bis zum Ende des Schuljahres aber immer knapper wird und Sie als Eltern Informationen für die Vorbereitung des Schuljahres ggf. an der Borwinschule benötigen, führen wir diesen Abend trotz laufendem Aufnahmeverfahren durch. Es sind uns alle Eltern willkommen, die sich informieren möchten, auch ohne endgültige Gewissheit zu haben, ob eine Aufnahmezusage ausgesprochen werden wird.

Dr. Christine Wolk
Schulleiterin

Rückblick auf die 10. Borwinverleihung

Keine leichte Aufgabe in diesem Jahr für die Jury, aus den vielen eingereichten Vorschlägen die Nominierten und schließlich die Borwinpreisträger auszuwählen.
 Dabei kam es zu einem Novum in der Geschichte der Borwinverleihung: der Borwin wurde in allen Kategorien und insgesamt 12 mal vergeben. Allein in der Kategorie „Notenborwin“ konnten 8 Schülerinnen und Schüler die begehrte Trophäe mit nach Hause nehmen. Während der Festveranstaltung waren die Freude und der Stolz bei den Preisträgern, deren Eltern und Verwandten, den Mitschülern und Lehrern deutlich zu spüren

Allen Gewinnern noch einmal HERZLICHE GLÜCKWÜNSCHE!!!

Wir hoffen, dass diese mittlerweile traditionelle Veranstaltung auch in Zukunft dazu beitragen kann, Leistungen an unserer Schule zu würdigen und dass sie Ansporn ist, sich in den verschiedensten Bereichen zu engagieren.
 Für die vielseitige Unterstützung bei der Vorbereitung und Gestaltung dieses wundervollen Abends möchten wir uns noch einmal bei allen Helfern herzlich bedanken!
Dabei gilt unser besonderer Dank Frau Kujath! Mit kleinen und großen farbenfrohen Deko-Elementen, die sie auch in diesem Jahr wieder vorbereitend gemeinsam mit ihren Schülern entworfen und gestaltet hatte, dekorierte sie unsere Aula erneut geschickt und gab ihr so ein festliches Aussehen und einen würdigen Rahmen in dieser Feierstunde.  
Borwinteam

Borwinverleihung Schuljahr 2014/15

Foto: Klaus Talke, Fotochronik Borwinschule

Liebe Schülerinnen und Schüler,
auch in diesem Schuljahr wollen wir wieder außergewöhnliche Leistungen und besonderes Engagement von Schülern, Eltern, Lehrern und weiteren Personen würdigen. Dazu benötigen wir eure Mithilfe. Mit diesem Formular könnt ihr einen Vorschlag einreichen.
Weitere Informationen zur Borwinverleihung und zu den Terminen erhaltet Ihr hier.

Aktueller Stand (17.04.2015):

  • NEUER TERMIN der Verleihung: Donnerstag, 23.04.2015, 18.00 Uhr in der Aula.
  • Alle Vorschläge sind bei dem Organisationsteam eingegangen. Wir freuen uns sehr über die große Anzahl und möchten diese für alle öffentlich machen.
  • Nun hat die Jury auch die Nominierten festgelegt.

Frau Dobbek, Frau Wandsleb, Frau Witt

Schülerkunst am Schwanenteich

In der Rostocker Kunsthalle können ab sofort wieder bis zum 12.April 2015 die besten Bilder und Objekte aus dem Kunstunterricht Rostocker Schüler bewundert werden.

Diese traditionelle Ausstellung zeigt seit 22 Jahren aktuelle Schülerkunst, die von erfahrenen Fachlehrern in Zusammenarbeit mit der Kunsthalle ausgewählt und präsentiert wird.

Auch von unserer Schule sind wieder sehr schöne Arbeiten dabei.

Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Auch in diesem Schuljahr hatten wir mit Louis Rossol und Sebastian Haase (beide 9a) zwei Teilnehmer am Bundeswettbewerb Fremdsprachen. Sie haben mit der Wettbewerbssprache Englisch teilgenommen und anspruchsvolle Aufgaben zum Thema „Südafrika“ bearbeitet. Dabei haben sie mit viel Engagement Leistungen über das in der Schule Geforderte hinaus gezeigt.

Wir freuen uns über Sebastians erfolgreiche Teilnahme und gratulieren besonders Louis zum 3. Landespreis der Jury!

U. Held

Landeswettbewerb „Jugend forscht“

Drei Schüler aus dem Jahrgang 12 haben mit Unterstützung des BilSE-Instituts am erfolgreich am diesjährigen Landeswettbewerb „Jugend forscht“ teilgenommen.

Marcel Kundrus, Alexander Born und Florian Adelmann haben zum Themenbereich „Arbeitswelt“ eine Arbeitszeiten-App für die Firma Rutech Limited & Co. KG entwickelt und ihr Projekt beim Landesausscheid in der Rostocker Stadthalle kompetent präsentiert.

Wir gratulieren Florian, Marcel und Alex zu ihrem Engagement und ihrem verdienten Erfolg!

U. Held

Gerader Sitz und Ohren gespitzt – die Teufelsschule von heute

Einige Zeit ist es nun schon her, dass Frau Drews die Idee kam, dass „Faust“, ein Drama von Johann Wolfgang von Goethe aus dem Jahr 1808, auch für Schüler der 10. Klassen, die das Drama im Unterricht behandeln, in Form eines Theaterstückes eine nette Abwechslung und Ergänzung zum Unterricht wäre. Schnell machte sie sich ans Recherchieren und entschied sich für Ekkehart Voigt vom Theater „Als Ob“, der anbot, das Drama „Faust“ als Einzeltheater zu präsentieren. Nach einiger Organisation, sollte es am Freitag, den 23.01.2015, endlich soweit sein. Während die einen dem Schauspiel eher skeptisch entgegen traten und sich weniger vorstellen konnten, wie eine einzelne Person ein ganzes Stück präsentieren sollte, hofften andere auf eine gute Interpretation des Werkes sowie auf einen netten, aufschlussreichen Abschluss der Woche. Klar, vereinzelt jubelten die Schüler über den entspannten Unterrichtsersatz, doch die bildeten eher die Minderheit.

Dass am Ende jedoch fast alle Zuschauer, ganz gleich ob Schüler oder Lehrer, gefesselt von der Vorstellung waren, hätte zu Beginn jedoch keiner zu hoffen gewagt. Mit einem ganz speziellen Humor und einer ganz neuen Art, das Publikum zu animieren, schaffte der Schausteller es, über die gesamte Länge des Stückes die komplette Aufmerksamkeit der 110 Zuschauer in der Aula zu erhalten. Ein Jeder schaute hastig weg, sobald der Künstler von der Bühne trat, denn von Zeit zu Zeit sprach er, in seiner Rolle des Lehrers der Teufelsschule, den einen oder anderen direkt und weniger freundlich an oder stellte ihn vor dem kompletten Publikum bloß.
In der Rolle des Lehrers leitete er seine Schüler, dargestellt durch die Zuschauer, durch sein Programm.

Wie wird man ein guter Teufel?

Gebunden an die Tragödie „Faust“, erklärte er die Techniken des Schadens, analysierte Fehler und zeigte dem Publikum, wie leicht zu manipulieren die Menschen sind, indem er die Rolle des Mephistos im Drama genauer unter die Lupe nahm.

Am Ende lässt sich nur sagen, dass das Fausttheater der anderen Art hochinteressant und ein voller Erfolg war.

Selbst in dem nachfolgenden Gespräch mit dem Theatermacher hagelte es lobenswerte Worte und ein hervorragendes Feedback. Sogar das eine oder andere interessante Detail kam bei dieser Nachbesprechung ans Licht. Der Besuch hat sich meines Erachtens in jedem Fall, ob verpflichtend oder nicht, gelohnt.

Auf dass wir in den nächsten Jahren öfter solche genüsslichen Stücke und Vorstellungen zu sehen bekommen und die Palette der Ergebnisse um weitere ähnliche Ereignisse erweitern können!                                      

Janett Zander, Klasse 10d  





„Borwinesentag“ - Traditionstreffen an der Borwinschule

Kurz vor Weihnachten treffen sich in alter Tradition alle ehemaligen „Borwinesen“- Lehrer und Schüler- in ihrer alten Schule, um alte Schulfreunde wiederzusehen. Bei Kaffee, Imbiss und gemütlicher Vorweihnachtsstimmung können Erinnerungen ausgetauscht werden.
Die Schüler und Lehrer der Borwinschule freuen sich darauf, am Samstag, dem 13.12.2013, in der Zeit von 10.00 bis 13.00 Uhr Gastgeber zu sein und laden hiermit herzlich ein!

Ch. Wolk
Schulleiterin

Es gibt ihn doch, den Nikolaus - wir haben ihn selbst gesehen!

Am 4. Dezember waren wir im ehemahligen Gutsdorf Tellow und dort am Rande der Mecklenburger Schweiz ist uns der Nikolaus begegnet. Er schlug mit seiner Rute von draußen ans Fenster und warf dann einen großen Sack mit Süßigkeiten hinein. Die frechen Früchtchen aus der 5c hatten bis dahin ganz artig kleine Weihnachtswichtel aus Birkenholz gebastelt.
Das Freigelände rund um die Thünenkate war bereits am frühen Nachmittag von uns erkundet worden. Der Spielplatz dort ist echt Spitze! Und an der Koppel - die Pferde ließen sich von uns sogar streicheln und füttern. Das war ja was für unsere Pferdenarren! Richtig ausgetobt haben wir uns am Kettenkarussell - supi das Teil! Irgendwann wurde es dunkel und wir mussten rein.
Drinnen in der Kate duftete es nach heißem Bratapfel und Vanillesoße.
Hört sich an wie im Märchen - wenn ihr es nicht glaubt, fahrt doch selbst hin!
Ach so, geschlafen haben wir auf dem Heuboden, wo wir uns bis spät in die Nacht hinein Geschichten vorgelesen haben. Und wenn ihr eine wirklich echte Gruselgeschichte hören wollt, dann müsst ihr in Tellow den Bauern suchen, der ein Wildschwein erschießen wollte ...
seitdem hat er einen etwas kürzeren Daumen.

Anna Gutzmann, Elias Pingel und Emely Nehls (Klasse 5c)

Borwins Vorlesewettbewerb der Sechstklässler

Am Freitag, dem 5.12., wurde, wie jedes Jahr, unser(e) Schulsieger(in) der sechsten Klassen im Vorlesen ermittelt.

In den vorher durchgeführten Klassenwettbewerben konnten sich Hannes Voß (6a), Emma Großklaus (6b), Alice Basler (6c), Trine Scherer (6d) und Nele Schröder (6e) durchsetzen.

Auf Schulebene hat sich die Jury, bestehend aus Schülern und Lehrern, auf folgende Rangfolge geeinigt: Den 1. Platz belegte Trine Scherer, Platz 2 Nele Schröder, Platz 3 Hannes Voß und die Plätze 4 und 5 wurden an Alice Basler und Emma Großklaus vergeben.

Alle Teilnehmer haben ihr Bestes gegeben und deshalb gilt ihnen unser herzlichster Glückwunsch!

Anne- Karine Jentzen

Preisskandal oder Unwissenheit?

Wir sind der gymnasiale Mathematikkurs Klasse 7. Gemeinsam mit unserer Lehrerin Frau Lämmel haben wir uns mit dem Thema „Direkte Proportionalität“ beschäftigt. Wir haben im Dezember eine Analyse der Preisschilder von verschiedenen Produkten und Läden gestartet. Der jeweils angegebene Kilogrammpreis wurde mit den Einzelpreisen von abgepackten Waren verglichen. Dabei stellten wir erstaunliches fest.

Das Diagramm zeigt die Anzahl von gefundenen Fehlern bei der Ausschilderung in Abhängigkeiten von den untersuchten Märkten.

Es ist ernüchternd, dass falsche Preisangaben im Supermarkt den Preisvergleich erschweren.

Die größte Preisabweichung zwischen Einzelabpackung und Angabe des Preises pro 100 g von 5,40 € trat durch eine Verwechslung von Preis pro 100 g statt pro 1 kg auf.
Unsere Untersuchung kann zwar nicht als allumfassende Studie gelten, weil nicht in jedem Supermarkt die gleiche Anzahl von Waren untersucht wurden, es könnte jedoch als Voruntersuchung zu solch einer Studie dienen.

Wir empfehlen Euch besonders beim Einkauf von Obst und Gemüse: Rechnet einfach manchmal die Preise beim Einkaufen nach (Überschlag reicht auch und das Handy habt ihr sowieso dabei), da erhebliche Preisunterschiede auftreten können und meldet Fehler bei den Kassierern.

Fotos von den fehlerhaften Preisschildern liegen vor.
Wie müsste der richtige Preis für ein Kilogramm Champignons lauten?

Jugendgeschichtstag 2014

In Zusammenarbeit mit dem Upcycling Atelier aus Rostock beschäftigte sich die Klasse 5a in der Projektwoche mit dem Thema UPCYCLING ZU OMAS ZEITEN und führte vorbereitend 24 Interviews mit den eigenen Großeltern. Um ihre Ergebnisse aus dem Projekt am Jugendgeschichtstag vorzustellen, wählte die Klasse 5a vier Schüler aus, die sie vertreten sollten. So machten sich Lucy, Tarah, Mina und Jakob am 20.11.14 auf den Weg in das Schweriner Schloss. Um dies möglichst anschaulich aufzubereiten, gestalteten die Schüler Plakate und unsere vier Schülervertreter mussten zu diesen auch Rede und Antwort stehen. So erklärten sie der Jury, was Upcycling überhaupt ist, warum Upcycling Sinn macht und was sie in den Interviews mit ihren Großeltern und in der eigenen praktischen Arbeit über Upcycling in Erfahrung bringen konnten. Besonderen Dank gilt allen Schülerinnen und Schülern der Klasse 5a und dem Upcycling Atelier für ihr Engagement und die Unterstützung!

Corina Nitzsche, Klassenleiterin 5a

Informatik BIBER 2014 - die Auswertung!

Der Informatik-Biber fand in der Woche vom 10.-14.11.2014 statt. Aus unserer Schule nahmen in diesem Jahr 389 Schülerinnen und Schüler teil. Insbesondere in den Klassen 5/6 wurden hervorragende Ergebnisse erreicht. Insgesamt konnte man 216 Punkte erzielen. Die Besten unserer Schule sind:

  • Ben Duyster und Henning Bogs (6a): 216 Punkte
  • Corey Möller (5e): 216 Punkte
  • Bjarne Bollmann (6c): 188 Punkte
  • Jakob Antenen (5a): 180 Punkte

Alle weiteren Ergebnisse erfahren die Schülerinnen und Schüler in der kommenden Woche im AWT-Unterricht. Mit den Zugangsdaten kann man sich unter Wettbewerb auch selbst die Punktverteilung pro Aufgabe anschauen.

Die Urkunden und Preise (im Vorjahr USB-Stick bzw. Schlüsselanhänger im BIBER-Design) werden voraussichtlich Mitte Dezember verschickt.

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an alle Teilnehmer!

D. Völpel

So macht Physik Spaß!!!

Fotos: Josephine Schwarze, Maxi Thurow (Kl. 8d)

Das Toaster Experiment:

Neulich im Physikunterricht für den Gymnasialkurs der 8. Klasse experimentierten wir mit Strom, um die Wirkung des elektrischen Stromes zu untersuchen. Dies taten wir mit Elektromagneten und Elektromotoren. Es gab verschiedene Stationen, die sich Frau Lämmel und Frau Göhre ausgedacht haben.Unter anderem war auch eine  Station, bei der wir die Wärmewirkung mit Hilfe eines selbst gebastelten „Toasters“ untersuchen sollten.

Der Toaster bestand aus einem Brett auf dem mehrere Nägel eingeschlagen waren und Drähten. An das Metall der Nägel wurde eine Spannung angelegt, so dass ein Stromkreis geschlossen wurde und sich das Metall erhitzte. Als wir auf die Nägel Toastscheiben legten, wurde das Brot erwärmt.

Daran fanden alle schnell Spaß und zeigten großes Interesse. Besonders viel Spaß machte es den fertigen Toast mit Nutella zu bestreichen und ihn dann zu ESSEN!! Einen herzlichen Dank an unsere Lehrerinnen Frau Lämmel und Frau Göhre für diese anschauliche Erklärung der Wärmewirkung.

Josephine Schwarze, Maxi Thurow (Klasse 8d)

Der neue Berufsberater stellt sich vor,

weitere Informationen hier.

Jobmesse Berufsorientierung „Geh Deinen Weg“

Liebe Schüler,
am Montag, dem 3. November 2014 findet in der Borwinschule die Jobmesse „Berufsorientierung GEH DEINEN WEG“ der Deutschlandstiftung Integration statt.
44 Unternehmen und Institutionen aus Rostock und Umgebung präsentieren ihre Ausbildungs- und Praktikumsangebote.
Dies ist eine tolle Chance für Euch. Ihr bekommt hier die Möglichkeit, Euch über konkrete Ausbildungs- und Praktikaplätze zu informieren.
Die Unternehmen freuen sich auf Euch und tauschen sich gerne mit Euch über die zahlreichen und unterschiedlichen Ausbildungsmöglichkeiten aus.
Überlegt im Vorfeld schon einmal, welche Unternehmen Euch interessieren könnten und welche Fragen ihr stellen wollt. Für die Vorbereitung auf die Messe nutzt bitte die Liste der Unternehmen. Diese enthält Informationen zu den einzelnen Branchen, Ausbildungsberufen, offenen Lehrstellen und Kontaktdaten.  
Eine gute Idee ist auch, eine Bewerbungsmappe (allgemeines Anschreiben und einen Lebenslauf) mit auf die Veranstaltung zu nehmen und einem Unternehmen zu geben, das Euch besonders interessiert.
Eure Eltern sind ebenfalls herzlich zur Veranstaltung eingeladen.
Wir freuen uns auf einen spannenden Tag mit guten Gesprächen!

Die Schulleitung der Borwinschule

Informatik BIBER 2014

Der neue Wettbewerb des Informatik BIBER 2014 findet in der Woche vom 10.-14.11.2014 statt.

Im Jahr 2013 nahmen mehr als 200.000 Jugendliche aus über 1000 Schulen im gesamten Bundesgebiet am Informatik-Biber teil.

Alle Informationen rund um das Wettbewerbssystem und die Anmeldedaten gibt es vom Klassenleiter, Tutor oder AWT-Lehrer. Wie auch in den vergangenen Jahren kann man einzeln oder im 2er-Team teilnehmen.

Wer schon vorab üben möchte: Mit den Zugangsdaten kann man sich noch bis 05.11.2014 am Schnupper-BIBER probieren.

D. Völpel

Ein 1. und ein 2. Platz bei Jugend trainiert für Olympia in der Leichtathletik


Fotos: S. Krämer, K. Gärtner

Am Mittwoch, dem 24. September 2014 kämpften die besten Leichtathleten der Borwinschule in der WK IV im Laufstadion am Barnstorfer Wald um Punkte für die Mannschaftswertung in der Sportart Leichtathletik.

Unsere Schule trat mit einer Mädchen- und einer Jungenmannschaft an. Ein wenig aufgeregt, aber mit großer Einsatzbereitschaft legten sich unsere Schülerinnen und Schüler beim 50m Sprint, dem Weit- und Hochsprung, dem Ballwurf, dem 800m- Lauf und der 4x50m Staffel mächtig ins Zeug.

Am Ende siegten unsere Mädels mit 270 Punkten Vorsprung vor der Heinrich-Schütz-Schule und qualifizierten sich für das im Juni 2015 stattfindende Landesfinale! Die Jungenmannschaft schaffte es im abschließenden 800m - Lauf leider nicht mehr, das bis dahin führende Team der Schütz - Schule einzuholen und landete schlussendlich auf einem Silbermedaillenplatz.

Herzlichen Glückwunsch und ein großes Dankeschön an alle Athleten:
Emely Grenzer, Pia Wunderlich, Romy Kaiser, Julia Frenzel, Clara Lötsch, Jessica Buhse, Lene Escher und Annika Wahls sowie
Oliver Wiesenthal, Philipp Jenzen, Alexander Maßberg, Dennis Nielebock, Bengt Svensson, Sean Mühlner und den leider verletzt ausgeschiedenen Valentin Doepke (Gute Besserung!)

Steffi Krämer & Kirstin Gärtner

'La familia' in Barcelona

Wir - die Klasse 12b und unsere Tutorin, Frau Johannsen, - gaben unserer Reisegruppe schon vor der Studienfahrt den Namen 'La familia'. Er weckte in uns nicht nur die spanische Leidenschaft, sondern verstärkte auch unser Gemeinschaftsgefühl. Und dann ging's los nach Barcelona! Die Reise begann am 15.09.2014 für uns schon auf dem Flughafen Berlin Tegel mit einem Highlight (wir sahen Jogi Löw!) und blieb auch an den darauffolgenden Tagen spannend: Wir besichtigten in kleineren Gruppen Barcelonas Innenstadt, schlenderten durch die Rambla, besuchten den Gaudí Park, bestaunten die Sagrada Familia sowie andere Bauwerke Gaudís. Wir entdeckten während einer Stadtrallye sehr interessante historische Orte und machten als Höhepunkt der Reise einen Busausflug: Die Schönheit der Stadt Girona war ebenso beeindruckend wie das einzigartige Teatre-Museu Dalí in Figueres.
'La familia' verbrachte in der katalanischen Hauptstadt unvergesslich schöne Tage (bei Hochsommer- Wetter!) und hat dabei einiges gelernt: einerseits durch die Anwendung unserer Spanischkenntnisse und die Erledigung der Aufgaben, die wir vor der Reise in verschiedenen Fächern erhalten hatten. Andererseits entwickelte jeder von uns während der Studienfahrt nach Barcelona Zuverlässigkeit sowie Eigen- und Gruppenverantwortung. Als wir am 19.09.2014 wieder in Rostock ankamen, hatten wir viele Eindrücke und Erlebnisse mitgebracht, waren persönlich gereift und als Klasse noch fester zusammengewachsen.
Wir sagen GRACIAS für unsere Reise und danken Frau Witschel dafür, dass sie diese erlebnisreiche Fahrt für alle drei 12. Klassen organisiert hat.

Nele Kurz

Wie erfolgreich war unser Spendenlauf für die Victorian Highschool in Entebbe in Uganda?

Insgesamt sind die Schüler/Schülerinnen unserer Schule und einige Lehrer/Lehrerinnen 23 665 Minuten gelaufen und es wurde eine Gesamtsumme von ganz tollen 4237,88 Euro an den Vuga Verein überwiesen.

Einzelsiegerin ist Nele Kurz aus der 11a, die mit Hilfe von 12 Sponsoren 107 Euro eingelaufen hat. Unter den Klassen hat sich die 5c mit stolzen 332 Euro durchgesetzt. Für die Preisverleihung ist die Siegerehrung auf dem Schulfest am 9.Juli eine gute Gelegenheit. Eine großes Dankeschön an die Sieger und an alle, die uns beim Gelingen des Spendenlaufes unterstützt haben: Eltern und Verwandte als Sponsoren und Grillmeister und Rostocker Firmen!

Wir haben schon eine Mail der Schulleiterin Mariam Nabunya bekommen, in der ihre Freude über so viel Hilfe zum Ausdruck kommt. Sie schrieb, dass sie die Spendengelder vor allem für die Fertigstellung einiger Bauprojekte auf dem Schulgelände verwenden wollen. Sie schrieb auch, dass sie uns Fotos schicken würden, damit wir sehen könnten, wie unser Spendengeld verwendet werden würde. Bleiben wir dran!
Katrin Wagner

Landessieger BIG CHALLENGE

Ein Borwinese lässt alle anderen hinter sich –
Landessieger des BIG CHALLENGE in MV
ist Louis Rossol Klasse 8a

Im Mai stellten sich 39 Borwinesen der großen Herausforderung und nahmen am größten europäischen Sprachenwettbewerb THE BIG CHALLENGE teil.

Am Donnerstag, den 26. Juni nahmen die stolzen Gewinner zur Siegerehrung ihre Preise entgegen.

Im Schulmaßstab für Jahrgang 5 siegte Hannes Voss aus der Klasse 5a. Im gleichen Jahrgang erreichte Mathis Höher den zweiten und Una Wilhelm den dritten Platz.

Im Jahrgang 6 ging der erste Platz an Mathilde Baum. Luise Berger und Gregor Sojka folgten auf den Plätzen zwei und drei.

Louis Rossol ließ nicht nur auf der Schulebene alle Achtklässler hinter sich, sondern auch auf der Landesebene. Ein Riesenerfolg, der mit einem Pokal und tollen Preisen belohnt wurde.

Max Jenning und Philipp Kutzki konnten sich in Klasse 8 hinter dem Sieger platzieren.

Wir gratulieren und danken allen Teilnehmern recht herzlich.
P. Scheffler

Platz 3 im Landesfinale - Mädchen

Auch unsere Mädchen der Wettkampfklasse IV zeigten im spannenden Landesfinale der Leichtathletik große Einsatzbereitschaft, erzielten tolle Ergebnisse und erbrachten eine überzeugende Mannschaftsleistung.

So konnten sie einen hervorragenden 3. Platz erzielen.

Herzlichen Glückwunsch!!!

Für unsere Schule starteten:

Charlotte Pohsin, Lina Schmidt, Kristina Bartanusova, Jette Pagel, Mariele Pahlow, Vivian O`Dell, Emely Grenzer, Celina Jüngling, Annika Wahls, Romy Kaiser, Lena Scheel, Lene Escher

Platz 2 im Landesfinale - Jungen

Nach einem tollen Wettkampf mit persönlichen Bestleistungen, Gewitter und großem Einsatz erzielten die Jungen der Wettkampfklasse IV im Landesfinale in der Leichtathletik den 2. Platz. Sechs Mannschaften gingen an den Start.

Das CJD (5260 Punkte) war nicht zu schlagen, aber mit 4970 Punkten lagen wir deutlich vor der Regionalschule Sanitz (4670), dem Gymnasium Stralendorf, der Europaschule Rövershagen und dem Schulzentrum Kühlungsborn.

Für die Borwinschule starteten:

Kl.6: Ben Luca Riedel, Wolf Hager, Etienne Kallis, Simon Schwigon und Oliver Wiesenthal. Für die Klasse 7 (2001 Jhg.) Niklas Escher, Dustin Ebell, Julian Schumacher und Oscar Kühn. 

Das France Mobil zu Gast in der Borwinschule

Foto: M. Stania-Loock

Nach dem Vorbild des Projektes Deutsch Mobile, das seit 2000 durch Frankreich tourt, bereisen seit mittlerweile 11 Jahren die Mitarbeiter von France Mobil ganz Deutschland.

Bundesweit macht das kleine französische Kulturinstitut auf Rädern auf Anfrage kostenlos halt an Schulen, wo die jungen Lektoren das Interesse der Schüler an Land und Sprache wecken wollen.

Am 13.05.2014 hat uns Marion Oury von France Mobil  in Mecklenburg-Vorpommern besucht. An diesem Tag erlebten die Schüler der Klassen 8, 10 und 11 je zwei Unterrichtsstunden der besonderen Art. Passend zur Altersstufe führte die symphatische Französin die Schüler mit spielerischen Übungen und Videos an ihre Muttersprache heran – alles in französischer Sprache.

Verständigungsprobleme gab es nicht und alle Schüler waren sich einig - es hat Spaß gemacht und war eine interessante Abwechslung zum sonstigen Unterricht.

Murielle Stania-Loock

Die Borwin-Gewinner 2013/14 stehen fest!

Foto: A. Brüngel

Herzliche Glückwünsche an die Gewinner eines BORWIN gehen an:

Notenborwin              

  • Charlotte Pohsien 6e,
  • Stefanie Porath 10d,
  • Sebastian Gapikowski 12c.

Borwin für besonderes Engagement (A)       

  • Finn Tappe und Philipp Thorwith 9c

Borwin für besonderes Engagement (B)

  • Josephine Matthias 11b

Sonderborwin

  • Herr Raudszus (Schulelternratsvorsitzender)

Neues Streitschlichter-Team

Foto: I. Mehlan

Liebe Borwinschüler/ innen,
wir sind das neue Schlichterteam der Borwinschule. Wenn ihr Probleme habt, könnt ihr zu uns kommen und wir versuchen, mit euch eine Lösung zu finden.

Ihr könnt uns über unsere Adresse: Borwinschlichter@gmail.com oder über Frau Widuckel im Beratungshaus erreichen.

Eure Borwinschlichter Alina Ohde, Claudia Lewandowski, Laura Hellwig, Henry Kallweit, Lukas Kopper, Christopher Kowski, Felix Personke, Paul Leon Fiedler, Finn Niklas Glawe, Dennis Roßol und Marcus Neumann.

Erfolg beim Bundesfremdsprachenwettbewerb!

Louis Rossol aus der Klasse 8a gehört zu den besten Englischschülern Rostocks und unseres gesamten Bundeslandes.  Er beteiligte sich in diesem Jahr mit viel Engagement am Bundesfremdsprachenwettbewerb und errang einen tollen 3. Platz in der Jahrgangsstufe Klasse 8/9.

Er nahm am SOLO-Wettbewerb teil und zeigte sowohl in allen sprachlichen Disziplinen als auch in der Landeskunde zum Thema „Indien“ Höchstleistungen.

Am Donnerstag, dem 22. Mai, wurden in Schwerin durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V die Urkunden und Preise feierlich übergeben.

Wir gratulieren Louis ganz herzlich zu seinem Erfolg!

U. Held (Englischlehrerin)

Liebe Eltern und Kolleg(inn)en,

alle notwendigen Informationen finden Sie hier.

Borwinverleihung Schuljahr 2013/14

Foto: Klaus Talke, Fotochronik Borwinschule

Liebe Schülerinnen und Schüler,
auch in diesem Schuljahr wollen wir wieder außergewöhnliche Leistungen und besonderes Engagement von Schülern, Eltern, Lehrern und weiteren Personen würdigen. Dazu benötigen wir eure Mithilfe.
Weitere Informationen zur Borwinverleihung und zu den Terminen erhaltet Ihr hier.

Die Verleihung wird am Donnerstag, dem 08.05.2014, um 18.00 Uhr in der Aula stattfinden.

Neu (Stand 30.03.2014):
Liebe Schülerinnen und Schüler,
alle Vorschläge sind bei dem Organisationsteam eingegangen. Wir freuen uns sehr über die große Anzahl und möchten diese für alle öffentlich machen.

Spendenprojekt für Victorian High School in Entebbe/Uganda

Abiturienten der Victorian High School

Sehr geehrte Ansprechpartner ausgewählter Rostocker Firmen,
wollen Sie Rostocker Schüler dabei unterstützen, sich global zu engagieren und mit Ihrem Namen für internationale Zusammenarbeit im Rahmen der Bildung einzutreten? Dann lesen Sie bitte unsere Anfrage.

Unsere Schule ist dabei, einen Kontakt mit der Victorian High School in Entebbe/Uganda aufzubauen, um mehr von einander zu erfahren. Teil dieser Arbeit ist auch ein Spendenlauf, der am 02.05.2014 stattfinden wird. Die dadurch gesammelten Gelder werden an einen deutschen Verein überwiesen, der von jungen Menschen gegründet wurde, die alle ein Jahr in Entebbe in ugandischen Familien gelebt und in ugandischen Bildungsprojekten gearbeitet haben. Jetzt leben diese jungen Menschen wieder in Deutschland, haben enge Kontakte zur ugandischen Schule und wollen unter anderem finanzielle Unterstützung für einen weiteren Ausbau der Schule leisten. Genauere Informationen zu diesem Verein finden Sie auf der Homepage www.verein-vuga.org (Vuga: Verein für ugandischen Austausch).

Unser Anliegen ist folgendes: Unsere Schüler werden sich vom 24.03. bis zum 11.04.2014 auf die Suche nach Sponsoren begeben, die pro gelaufene Minute einen kleinen Geldbeitrag zum Gesamtergebnis beitragen können.

Können sich ca. je 20 Schüler auch an Sie wenden?

Der „Rückkehrer Verein“ Vuga e.V. stellt Spendenquittungen für die Abrechnung der Gelder beim Finanzamt aus.
Katrin Wagner

Girls’ Day in Mecklenburg-Vorpommern

Am Donnerstag, dem 27.03.2014, öffnen Unternehmen, Bildungseinrichtungen, Hochschulen und Forschungszentren für Mädchen ihre Türen. An diesem einzigartigen Aktionstag können die Schülerinnen der Klassenstufen 9 - 12 erfahren, wie breit das Spektrum an Berufen in ihrer Region ist und welche Tätigkeiten sich hinter den Berufsbezeichnungen verbergen. Dieser Tag bietet  den Mädchen die Chance, sich frühzeitig zu orientieren und speziell die Berufe zu erkunden, die von ihrem Geschlecht eher selten gewählt werden. Weiterhin bietet sich die Möglichkeit, erste Kontakte für Schul- und Studienpraktika zu knüpfen.

Um für den Girls’ Day vom Unterricht freigestellt zu werden, müssen die Schülerinnen einen Freistellungsantrag von den Eltern vorlegen und darüber hinaus eine Teilnahmebestätigung nachweisen.

Den Freistellungsantrag sowie umfangreiche Informationen finden interessierte Schülerinnen  und Eltern im Internet unter www.girls-day.de.

K. Kaminski

In der Klassenstufe 7 verändert sich etwas!

An unserer Schule ist es Tradition, langfristig über Veränderungen zu informieren, die mit dem Eintritt Ihres Kindes in die Klassenstufe 7 verbunden sind. Zu diesem Anlass laden wir Sie ein, am 20. März 2014 um 19.00 Uhr  in unserer Aula im Freizeitgebäude an unserem Informationsabend teilzunehmen. Wir freuen uns auf Sie.
S. Krause, B. Zühlke
Jahrgangsleiterinnen

Prüfung zum Erwerb der Mittleren Reife – Informationselternabend

Am Montag, dem 24. Februar 2014 sind alle interessierten Eltern um 19.00 Uhr in die Aula eingeladen, sich über die neue Prüfungsverordnung zum Erwerb der Mittleren Reife zu informieren. Die Jahresarbeit als Grundlage der ersten mündlichen Prüfung und die weiteren neuen Modalitäten werden genauso vorgestellt wie der zeitliche Ablauf der Prüfungen und die Errechnung der Noten in den einzelnen Fächern.

S. Krause
Jahrgangsleiterin 8-10

"...between the countries..." – ein Jugendmedienprojekt mit Kindern von Asylbewerbern

Gesucht werden couragierte, interessierte und medienbegeisterte Schüler, um  gemeinsam mit Jugendlichen aus dem Asylbewerberheim in der Satower Straße einen Film zu drehen.
Ihr bekommt die einzigartige Möglichkeit, gemeinsam mit spannenden Leuten und toller Technik mal was richtig Neues auszuprobieren und etwas ganz Eigenes auf die Beine zu stellen. Wenn Ihr Schüler ab Klasse 8 seid und Lust habt, Euch einzumischen, mitzumischen und aufzumischen, dann kommt zur Infoveranstaltung mit dem Regisseur Mark Auerbach am Montag, dem 17. Februar 2014 um 11.05 Uhr in die Aula.

S. Krause
Jahrgangsleiterin 8-10

Fächerübergreifendes Jahrgangsprojekt Englisch und Geschichte Klasse 8

Die Schülerinnen und Schüler eignen sich selbständig grundlegende Kenntnisse (Basiswissen) zur geschichtlichen Entwicklung Nordamerikas mit dem Ziel an, wesentliche Zusammenhänge, die zur Entstehung und Ausbreitung der USA führten, zu begreifen und zu vertiefen, indem sie anschließend ihre Ergebnisse zu selbst gewählten Themen in deutscher oder wahlweise englischer Sprache präsentieren. Weiterlesen...

THE BIG CHALLENGE

Liebe Eltern und Schüler,
traditionsgemäß findet auch in diesem Jahr im Mai der europäische Sprachenwettbewerb „The Big Challenge“ statt. Bisher haben Schüler, die von den Fachlehrern vorgeschlagen wurden und deren Teilnehmerbeitrag vom Schulverein getragen wurde, daran teilgenommen.
In diesem Jahr wollen wir neue Wege gehen und jedem interessierten Schüler der Jahrgänge 5 bis 9 den Zugang zu diesem Wettbewerb ermöglichen. Zu diesem Zwecke solltet Ihr Euch bis zum 27. Januar 2014 bei Eurem Fachlehrer melden und bei ihm die Anmeldegebühr von 3,30 € entrichten.
Übrigens wird jede Schülerleistung honoriert, keiner geht leer aus.
Hier findet Ihr weitere Informationen und die Möglichkeit, Euch zu testen bzw. zu üben:
THE BIG CHALLENGE.

Wir freuen uns über Eure Anmeldungen, also habt Mut und meldet Euch!

P. Scheffler, I. Mehlan

Wettbewerb „Stadt der jungen Forscher - Wir machen Wind“.

Einladung zur Filmpräsentation des Schülerprojektes "Rostock brennt" - Der Rostocker Stadtbrand von 1677

Am Donnerstag, dem 16.01.2014, präsentieren um 16.00 Uhr Schüler der 9. und 10. Klasse der Borwinschule Rostock in Zusammenarbeit mit dem Kulturhistorischen Museum das Schülerprojekt „Rostock brennt“ - einen Kurzfilm über den Rostocker Stadtbrand von 1677 innerhalb des Wettbewerbes „Stadt der jungen Forscher - Wir machen Wind“.

Alle interessierten Schüler, Eltern und Lehrer der Borwinschule sind herzlich zur Präsentation in das Kulturhistorische Museum eingeladen. Hier weiterlesen (Pressemitteilung)

V. Stegemann und F. Ruttloff

Einladung zum „Tag der offenen Tür“

Zu unserem „Tag der offenen Tür“ am Sonnabend, dem 18.01.2014, von 9.30 bis 12.00 Uhr laden wir alle Interessierten recht herzlich ein.

An diesem Tag ist unsere Schule für alle geöffnet. Lehrer und Schüler werden über den Unterrichtsalltag erzählen, Angebote zum Mitmachen vorbereiten und kleine Vorführungen organisieren.

Den Raumplan und die Beschreibung aller Aktivitäten finden Sie hier.
(Stand des Plans: 14.01.2014, Änderungen vorbehalten)

B. Zühlke

Informatik BIBER 2013 - die Preise und Urkunden sind da!

Der Informatik-Biber fand in der Woche vom 11.-15.11.2013 statt. Jetzt sind die Preise und Urkunden angekommen:

Von mehr als 200.000 Teilnehmern haben bundesweit 1861 Schülerinnen und Schüler einen 1. Preis erreicht: einen 8GB USB-Stick aus Holz im BIBER-Design.
Aus unserer Schule sind dies das Team Ben Duyster/Henning Bogs aus der Klasse 5a und Lenhard Rogge aus der Klasse 8a. Einen 2. Preis (Schlüsselanhänger im BIBER-Design) erreichten Florian Harnack (5d), Eric Steppe (6e) und das Team Huy Gia Phan/Haidar Hassan (8c). Herzlichen Glückwunsch!
Die Preise und Urkunden erhalten alle Teilnehmer bei der Zeugnisausgabe am Freitag (31.01.2014) von den Klassenleitern.
D. Völpel

Schulsieger der Borwinschule im Vorlesewettbewerb - Mato Winkler

Am 29. November  2013 fand an unserer Schule der vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels ins Leben gerufene traditionsreiche Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen statt. Die Klassensieger/-innen Celina Günther (6a), Mathilde Baum (6b), Mato Winkler (6c), Sean Mühlner (6d) und Luise Kadow (6e) traten zum Schulentscheid an und ließen die Zuhörer aus allen sechsten Klassen in die faszinierende Welt ihrer Bücher eintauchen, die sie in der ersten Runde des Wettbewerbs vorstellten. So hörten alle die Erlebnisse aus „Gregs Tagebuch“,  „Maia oder als Miss Minton ihr Korsett in den Amazonas warf“, „Henry der Schreckliche“, „Antboy – der Biss der Ameise“ und „Voll Speed““.  In der zweiten Runde wurde es richtig spannend, denn nun sollte nach allen Regeln der Kunst ein ungeübter Text aus Joachim Friedrichs Jugendbuch „4 ½ Freunde“  vorgelesen werden. Nachdem die Ergebnisse der Jury, die aus zwei Schülern jeder Klasse und den Deutschlehrerinnen bestand, ausgezählt waren, wurde anschließend das Ergebnis verkündet. Unser  Schulsieger des Vorlesewettbewerbs 2013/2014 heißt Mato Winkler aus der Klasse 6c. Mato wird unsere Schule beim Vorlesewettbewerb der Schulen der Hansestadt Rostock vertreten.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg in der nächsten Runde, Mato!

R. Drews

„Borwinesentag“ - Traditionstreffen an der Borwinschule

Die Borwinschule in der KTV feierte im Oktober 2012 ihren 100.Geburtstag. In diesem Jahr treffen sich in alter Tradition alle ehemaligen „Borwinesen“- Lehrer und Schüler- am 3. Adventssamstag in ihrer alten Schule, um alte Schulfreunde wiederzusehen. Bei Kaffee, Imbiss und gemütlicher Vorweihnachtsstimmung können Erinnerungen ausgetauscht werden.

Die Schüler und Lehrer der Borwinschule freuen sich darauf, am Samstag, dem 14.12.2013, in der Zeit von 10.00 bis 13.00 Uhr Gastgeber zu sein und laden hiermit herzlich ein!

Ch. Wolk
Schulleiterin

Schülerzeitung - „Extrablatt für junge Leser“

Warnow Kurier, 30.10.2013

Seit Beginn dieses Schuljahres treffen sich die Schüler(innen) Melanie Jerxsen, Richard Moos, John Schrödter, Til Weidauer (Klasse 8a), Lilly Barnier, Joann-Michelle Berndt und Josephine Lexow (Klasse 8c)  im Wahlpflichtkurs Schülerzeitung / Warnowkurier.

Auf der Seite  „Extrablatt für junge Leser" erscheinen alle zwei bis drei Monate im Warnowkurier aktuelle und altersspezifische Beiträge des Teams. Dazu recherchieren die Schüler im regionalen Bereich und berichten interessant sowie abwechslungsreich.
Bereits in der WK-Ausgabe vom 30. Oktober 2013 konnten die Leser erfahren, worüber sich die Reporter während des Besuches bei den FCH - Nachwuchskickern informierten.
Die Kursteilnehmer(innen) freuen sich jederzeit über zündende Themenideen und interessierte Mitstreiter(innen)!
A. K. Jentzen

Informatik BIBER 2013 - die Auswertung!

Der Informatik-Biber fand in der Woche vom 11.-15.11.2013 statt. Aus unserer Schule nahmen in diesem Jahr 369 Schülerinnen und Schüler teil, bundesweit waren es mehr als 200.000. Insbesondere in den Klassen 5/6 wurden hervorragende Ergebnisse erreicht. Insgesamt konnte man 216 Punkte erzielen. Die Besten unserer Schule sind:

  • Ben Duyster und Henning Bogs (5a): 200 Punkte
  • Lenhard Rogge (8a): 196 Punkte
  • Huy Gia Phan und Haidar Hassan (8c): 188 Punkte
  • Florian Harnack (5d): 184 Punkte
  • Eric Steppe (6e): 184 Punkte

Alle weiteren Ergebnisse erfahren die Schülerinnen und Schüler in der kommenden Woche im AWT-Unterricht. Mit den Zugangsdaten kann man sich unter Wettbewerb auch selbst die Punktverteilung pro Aufgabe anschauen. Die Urkunden und Preise werden voraussichtlich Mitte Dezember verschickt.

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an alle Teilnehmer!

D. Völpel

Gekämpft, gepunktet und im Viertelfinale!

Jugend trainiert für Olympia WK II männlich

Am 21. November 2013 war es endlich wieder soweit. Die Borwinschule stellte sich in der WK II männlich den Kontrahenten aus Rostock in der Sportart Volleyball.

Pünktlich, vollzählig und natürlich hoch motiviert gingen unsere Schüler ins Rennen oder besser gesagt auf das Spielfeld in der „Fiete – Reder – Halle“  in Marienehe. Obwohl die Borwinesen konzentriert starteten, konnten sie den bis dato erkämpften Vorsprung gegen die Don Bosco Schule nicht ausbauen und verloren schlussendlich sogar denkbar knapp den ersten Satz mit 27:25. Auch im zweiten Satz war das Glück nicht auf unserer Seite, denn den entscheidenden Satzball konnten wir nicht gewinnen.  Da hatten dann wieder einmal die Gegner ihrerseits die stärkeren Nerven.

Im zweiten Spiel gegen das Innerstädtische Gymnasium zeigte sich das gute Niveau unserer Spieler. Zwischenzeitlich in Führung liegend, konnten wir das zweite Spiel zwar nicht für uns entscheiden, aber die Gymnasiasten zumindest ihren Sieg schwer erkämpfen lassen. Die vielen gewonnenen Punkte sorgten dann glücklicherweise dafür, dass wir aufgrund des besseren Punkteverhältnisses ins Viertelfinale Einzug hielten: ausgerechnet gegen das CJD! Aber wer denkt, wir hätten keine Chance gehabt, der irrt gewaltig! Denn nach den ersten Spielminuten stand es zwischenzeitlich sogar 11:10 für die Borwinschüler. Dass am Ende der Sieg gegen eine aus ausschließlich Vereinspielern bestehende Mannschaft illusorisch blieb, änderte nichts an dem Teamgeist, der Einsatzbereitschaft und natürlich dem Spaß der gesamten Mannschaft bei diesem Turnier.

Wir bedanken uns bei:

Tom-Ole Roth, Julius Hertel, Marcel Papenhagen, Tim Prahl, Wikram Kalia, Sascha Laubert, Andre Stich und Christopher Hanisch.

St. Krämer

Informatik BIBER 2013

Der neue Wettbewerb des Informatik BIBER 2013 findet in der Woche vom 11.-15.11.2013 statt.

Im Jahr 2012 nahmen insgesamt 185.055 Jugendliche aus 1097 Schulen im gesamten Bundesgebiet am Informatik-Biber teil.

Mehr als 400 Schüler aus den Jahrgängen 5 bis 12 unserer Schule beteiligten sich 2012!

Alle Informationen rund um das Wettbewerbssystem und die Anmeldedaten gibt es vom Klassenleiter, Tutor oder AWT-Lehrer. Wie auch in den vergangenen Jahren kann man einzeln oder im 2er-Team teilnehmen.

Wer schon vorab üben möchte: Mit den Zugangsdaten kann man sich noch bis 07.11.2013 am Schnupper-BIBER probieren.

D. Völpel

Türschildwettbewerb der 5. Klassen

Foto: B. Zühlke

Alle Jahre wieder wird die kreativste 5. Klasse gesucht, die ein originelles Türschild für den eigenen Klassenraum gestaltet. Nach der heißen Phase der Ideenfindung und der praktischen Umsetzung sowohl in der Klassenleiterstunde als auch im Kunstunterricht wurde am Dienstag, dem 29.10.2013, in der Mittagspause die Siegerklasse gekürt.

Jeweils zwei Schüler jeder Klasse stellten das gestaltete Exponat vor. Die Jury, die aus Charlotte und Hannes (beide Klasse 6e), Arthur Büttner, Frau Volprich und Frau Zühlke bestand, beurteilte die Türschilder nach den Kriterien: Kreativität, Sauberkeit, Haltbarkeit und Selbständigkeit. Übereinstimmend fiel Urteil der Jury aus: „Alle Klassen haben gelungene Türschilder angefertigt und tolle Ideen eingebracht. Die Entscheidung ist nicht leicht.“
Am Ende siegte die Klasse 5a (Frau Templin, Herr Völpel – Klassenleiter).
Ausschlaggebend war letztlich die gelungene Präsentation vor der Jury. Gratulation! 

B. Zühlke
Jahrgangsleiterin 5-7

7. Berufs- und Praktikumsmesse

Foto: Chronik Borwinschule

Am Donnerstag, dem 10.10.2013, findet von 18.00 bis 20.00 Uhr zum 7. Mal die Berufs- und Praktikumsmesse an der Borwinschule statt.

Die Messe bietet unseren Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 8-12 eine vielseitige Auswahl an Ausbildungsberufen und Studienrichtungen sowie ein umfangreiches Angebot an Praktikumsplätzen. In diesem Jahr nehmen 42 Aussteller aus unserer Region teil. SchülerInnen, Eltern und Lehrer haben die Möglichkeit, direkt mit den Unternehmen ins Gespräch zu kommen.

K. Kaminski
(Koordinatorin der Berufsorientierung)

Klassenfahrt 6c nach Sellin
Studienfahrt 12a nach San Remo

"Borwin" unterwegs

Grafik: G. Ising

Vom 2. bis 6. September 2013 waren die 6., 9. und 12. Klassen unterwegs.

Sie erkundeten Städte landes- und europaweit:

Klasse 6a: Nachtwanderung des Grauens

Klasse 6c: Prügelstrafe, Baumwipfelpfad und Dominoeffekt

Klasse 12a: Von Rostock nach San Remo  - und zurück.

 

Borwin hat gewählt!

Borwin hat gewählt – nun stehen die Ergebnisse der Juniorwahlen fest:

Bei den Erststimmen siegte Peter Stein (CDU). Ihn wählten 84 Schüler unserer Schule, das sind 30,9 % von denen, die am Wahltag an den Wahlen teilnahmen.

Bei den Zweitstimmen hatte die CDU genau wie bei den Bundestagswahlen am Sonntag, dem 22.9.2013, die Mehrheit der abgegebenen Stimmen erhalten. Die zweitmeisten Stimmen erhielten die Piraten, welche 53 Schüler von euch wählten. Bündnis 90/Die Grünen waren ebenfalls beliebt bei euch. Ihnen gaben 43 Mitschüler ihre Stimme. Zwischen den Linken und der SPD konntet ihr euch nicht entscheiden, denn diese liegen mit 14% (38 Stimmen) gleich auf.

Unter Sonstige wurden die Parteien FDP (3,5%), AfD (3%), Freie Wähler (1%), NPD (0,6%), REP (0,4%) zusammengefasst, da alle unter 5% lagen.

Vielen Dank für eure Unterstützung!  

Nele Kurz (11b)

Borwinschüler aktiv in der Wirtschaft

Im Schuljahr 2012/13 haben fünf Schülerinnen unserer Schule erfolgreich am Projekt „Innovationsnetz – Schüler auf Kurs für MV“ teilgenommen In diesem vom Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus des Landes M-V geförderten Projekt lösen die Schülerinnen und Schüler innovative Aufgaben, die von Unternehmen der Region gestellt werden. Sie werden dabei vom BilSE-Institut und dem Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Wirtschaft Rostock unterstützt.

Die Aufgabenstellung lautete „Erstellung eines städtebaulichen Konzepts für den Bereich der Rostocker Südstadt“. Die Schülerinnen Doro-Thea Wangneth, Johanna Korschikowski, Sukran Oduncu, Marie-Luise Zek und Theresa Zek aus dem Jahrgang 11 des Schuljahres 2012/13 haben dieses Projekt zu einem Ergebnis erführt und erfolgreich präsentiert.

U. Held
Oberstufenkoordinatorin

Ökologische Exkursion der 11. Klassen

Einen erlebnisreichen Tag verlebten die Klassen 11a und 11b am 18.6.2013 im Naturschutzgebiet Ribnitzer Großes Moor.

Die Anreise erfolgte per Rad und Bahn nach Klein-Müritz. Herr Tessendorf (Moorzentrum Ribnitz) gestaltete eine sachkundige Führung durch das Moor und das Moorzentrum. Im Anschluss daran präsentierte Herr Grasselt im Natureum die verschiedensten Exponate der Sammlung: Vögel, Säuger, Fossilien, Muscheln, Pilze und Gesteine. Dabei erfuhren die Schüler, dass Herr Grasselt die Objekte selbst präpariert hatte. Durch seine kurzweilige und humorvolle Darstellungsweise erlangte er die Aufmerksamkeit aller.

Besonderer Dank gilt dem Schulverein der Borwinschule, der diese Exkursion großzügig unterstützt hat.

St. Witschel

Juniorstudium vorgestellt

Am 12.8.2013 wurde an der Borwinschule den Schülern der gymnasialen 10. Klassen das Juniorstudium vorgestellt. Ein Mitarbeiter der Universität Rostock nutzte die Klassenleiterstunde, um die Schüler mit diesem Angebot vertraut zu machen:

In einer Mischung aus Online- und Präsenzphasen können die Schüler ausgewählte Vorlesungen an der Universität verfolgen und mit den Dozenten kommunizieren. Sie sammeln kostenlos erste Erfahrungen mit dem universitären Studium, probieren sich auf einem möglichen Studiengebiet aus und erwerben auf diese Weise einen Wissensvorsprung. In technischer Hinsicht können sich die Schüler von Herrn Marten (Borwinschule) unterstützen lassen.

Belohnt wird dieses Engagement mit einem Teilnahme- oder Leistungsschein, der bei einem späteren Studium von der Universität Rostock anerkannt wird.

Wir hoffen, einige Interessenten für dieses anspruchsvolle Projekt gewonnen zu haben. Weitere Informationen und Anmeldungen zum Wintersemester sind unter juniorstudium.uni-rostock.de erhältlich.

U. Held
(Oberstufenkoordinatorin)

Ganztagsmarkt für das neue Schuljahr

Am Montag, dem 05.08.2013 findet ab 15.30 Uhr der alljährliche Ganztagsmarkt statt. Schüler und Eltern haben die Möglichkeit, sich direkt bei den Anbietern zu allen Ganztagsangeboten zu informieren.

Alle wichtigen Informationen zu den Ganztagsangeboten sowie zum Förderunterricht für das neue Schuljahr finden Sie hier.

„We are the best!“

So stand es in großen Lettern auf dem Banner, vor dem sich die Teilnehmer des Big Challenge Wettbewerbs zum gemeinsamen Foto einfanden. Am 13. Mai stellten sich 40 Schüler aus den Jahrgängen 5-9 diesem Wettbewerb, an dem sich europaweit 607902 Schüler beteiligten. Deutschland ging mit insgesamt 272602 Schülern an den Start, 97132 in der Kategorie Sprinter. Unser Bundesland  schickte in dieser Kategorie 5300 Schüler an den Start.
37 unserer Schüler lagen weit über dem erreichten Durchschnitt auf nationaler Ebene!
Wir gratulieren ganz besonders Luise Berger aus der Klasse 5b. Sie erreichte

  • auf der Schulebene den ersten Platz,
  • im Bundesland den zweiten Platz und
  • den sechsten Platz in Deutschland!!!

Luise erhielt für dieses überwältigende Ergebnis den Super BIG CHALLENGE MEISTERPOKAL 2013! Toll gemacht!

Max Jenning aus der Klasse 7d war auf Schulebene der Sieger der 7. Klassen und belegte im Bundesland den 3. Platz.
Max wurde mit dem Super Länderpokal ausgezeichnet. Glückwunsch!
Weitere erste Plätze auf Schulebene erreichten Karl Bögel aus der Klasse 6d, Jenny Vogel aus der Klasse 8b und Annemarie Pipa aus der Klasse 9b.
Wir danken allen Teilnehmern und sind sehr stolz auf diese Borwinesen!
Pia Scheffler

3. Platz beim Bundeswettbewerb Englisch

Josephine Matthias aus der Klasse 10d hat die Borwinschule in der Vergangenheit mehrfach bei unterschiedlichen Wettbewerben für das Fach Englisch erfolgreich vertreten.

Auch in diesem Schuljahr nahm sie am Bundeswettbewerb Fremdsprachen für das Fach Englisch teil und belegte innerhalb ihres Jahrgangs einen hervorragenden 3. Platz.

Herzlichen Glückwunsch!

A. Lambeck

Pokal des Rektors - Borwinschule 5. von 14!

Am Sonnabend, dem 8.06.2013, fand zum wiederholten Male der „Tag der Mathematik“  auf dem Campus der Universität Rostock in der Ulmenstraße statt. Dabei kämpften die knobelfreudigsten  Schüler der 4. und 5. Klassen der Hansestadt Rostock um den Pokal des Rektors. Sie schwitzten im Audimax 90 Minuten über interessanten mathematische Problemen. Neben Knobelwettkämpfen, mathematischen Vorträgen für den Hausgebrauch und Geschicklichkeitsspielen gab es jede Menge Spaß und auch für das das leibliche Wohl wurde gesorgt.

Die Borwinschule wurde in diesem Jahr durch folgende Schüler  vertreten:
Paul Kajewski und Ben Luca Riedel (Klasse 5e), die beide einen 4. Platz erreichten, sowie Gregor Sojka und Charlotte Prohsin (Klasse 5e).
Gratulation und vielen Dank für euren Einsatz!

Obwohl ein Mannschaftsmitglied ausfiel, sodass nur vier statt der fünf geforderten Schülerleistungen in die Gruppenwertung eingehen konnten, erreichte die Mannschaft den 5. Platz hinter der Christophorusschule, Ecolea, dem Schulcampus Evershagen und dem Gymnasium Reutershagen. Vielleicht gelingt es, im nächsten Jahr mit einem kompletten Team noch weiter in der Schulwertung aufzusteigen.

Wer mehr erfahren möchte, bekommt  Zusatzinformationen unter http://www.uni-rostock.de/aktuelles/veranstaltungen --> 08.06.2013 Pokal des Rektors.

Fotos sind unter http://www.itmz.uni-rostock.de/medienservice/fotoarchiv/veranstaltungsarchiv/veranstaltungen-2013/#cont_frame zu finden.

P. Lämmel

Tage der Kunst – vom 10. April bis 5. Mai 2013 in der Rostocker Kunsthalle

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Borwinschule wieder an der großen Schülerkunst-Ausstellung „Tage der Kunst“, die in diesem Jahr zum 20. Mal in der Rostocker Kunsthalle am Schwanenteich stattfindet. Besonders gelungene Malereien, Grafiken und andere Objekte, die im Kunstunterricht entstanden sind, werden hier ausgestellt. Auch wenn nur ein kleiner Teil der tollen Arbeiten gezeigt werden kann, lohnt sich ein Besuch auf jeden Fall. Die Kunstlehrerinnen werden alle Möglichkeiten wahrnehmen, mit ihren Schülern die Ausstellung zu besuchen; aber auch Familien sollten unbedingt die kurze Zeit nutzen und sich an den erstaunlichen Kunstwerken erfreuen.
S. Kujath

Exkursion nach Berlin

Vom 4. bis 5. April 2013 fuhr die Klasse 10d nach Berlin. Begleitet wurden wir von unserer Klassenleiterin Frau Witschel und von Frau Bohrer. Als wir in Berlin ankamen, besuchten wir gleich zu Beginn das Brandenburger Tor,  das Holocaust-Denkmal, das Denkmal für die Sinti und Roma sowie das Reichstagsgebäude. Nach einigen Stunden Freizeit trafen wir uns im Generator-Hostel, um dort unsere Zimmer zu beziehen. Im Anschluss ging es weiter zum Grips-Theater, wo wir uns das Musical „Linie 1“ ansahen. Nachts kehrten wir ins Hostel zurück und ließen dort den Tag ausklingen.

Nach einem ausgiebigen Frühstück am nächsten Morgen fuhren wir zur Museumsinsel. Dort waren wir im Pergamonmuseum und im Neuen Museum. Der Gebäudekomplex, in dem die Museen untergebracht sind, war beeindruckend. Der Eintritt war kostenlos und zusätzlich hatten wir eine noch eine sehr spannende Führung. Dabei wurde uns nicht nur die Welt der griechischen Götter nähergebracht, sondern auch die römische Architektur.

Nach einem kleinen Abstecher in das Neue Museum, in dem sich gerade eine Sonderausstellung zu Nofretete befindet, hatten wird noch ein paar Stunden Freizeit, die jeder für sich nutzen konnte. Danach sammelten wir uns am Busbahnhof und fuhren mit dem Bus zurück nach Rostock.
Cornelia Pusch und Hardy Eichhoff

Girls‘Day und Boys‘Day in Mecklenburg-Vorpommern

Am Donnerstag, dem 25.04.2013, öffnen Unternehmen, Bildungseinrichtungen, Hochschulen und Forschungszentren für Mädchen und Jungen ihre Türen.

An diesem einzigartigen Aktionstag können die Schülerinnen und Schüler erfahren, wie breit das Spektrum an Berufen in ihrer Region ist und welche Tätigkeiten sich hinter den Berufsbezeichnungen verbergen. Dieser Tag bietet die Chance, sich frühzeitig zu orientieren und speziell die Berufe zu erkunden, die von ihrem Geschlecht bisher eher selten gewählt werden. Weiterhin bietet sich die Möglichkeit, erste Kontakte für Schul- und Studienpraktika zu knüpfen.

Schülerinnen und Schüler der Klassestufe 9-12 haben bereits über ihren Klassenlehrer Infomaterial (Flyer) erhalten.

Umfangreiche Informationen finden interessierte Schülerinnen, Schüler und Eltern im Internet unter www.girls-day.de und www.boys-day.de.

Wichtiger Hinweis!
Schülerinnen und Schüler sind nur dann vom Unterricht befreit, wenn ein Freistellungsantrag von den Eltern vorliegt und außerdem eine Teilnahmebestätigung nachgewiesen werden kann. Der Freistellungsantrag kann heruntergeladen werden unter www.girlsday-mv.de und www.boys-day.de.
K. Kaminski

Fremdsprachenwettbewerb der Gesamtschulen MV

Am Mittwoch, dem 20.03.2013, fand zum vorerst letzten Mal nach 20 Jahren der Fremdsprachenwettbewerb der Gesamtschulen Mecklenburg-Vorpommerns an der Krusensternschule in Rostock-Schmarl statt. Aus allen Teilen des Landes Mecklenburg-Vorpommern reisten Schüler und Schülerinnen an und kämpften um den Wanderpokal, der in diesem Jahr an die Gesamtschule nach Stavenhagen ging. Unsere Borwinesen Annouk Duyster (6. Klasse), Jan Heisenberg, Marcel Fiß, Janett Zander und Ann-Kristin Züchner (8c) sowie Erik Endlicher, Karl Boegel, Duc Hoang, Lisa Heinze, Hendrik Pencz und Till-Erik Woitendorf (9. Klasse) schlugen sich in den Fremdsprachen Englisch, Französisch und Russisch tapfer.

Sehr gute Platzierungen erreichten Erik Endlicher (1. Platz) und Karl Boegel (2. Platz) in Englisch. Herzlichen Glückwunsch!

Vielen Dank an alle Teilnehmer für ihr Engagement!

M. Wetzel

Umweltwettbewerb der Rostocker Gesamtschulen

Am 13.März 2013 fand der diesjährige Umweltwettbewerb der Gesamtschulen in Rostock - Lichtenhagen zum Thema "Wasser" statt. Unsere Schulmannschaft, die sich aus Nele Kotny (7a), Janett Zander (8c) und Eric Endlicher (9b) zusammensetzte, belegte erfolgreich den 2. Platz. Herzlichen Glückwunsch!
S. Koepke

Das Jüdische Museum on tour

Foto: J. Mense

Mr. Spock - ein Jude, Einstein auch? Koscher oder halal? Sind Juden schlauer, reicher oder sogar auserwählt? Woran erkennt man einen Juden? Meine Mutter Christin und mein Vater Jude: Wer bin ich? Wer sind die Gerechten unter den Völkern? Diese und andere Fragen bewegten Schülerinnen und Schüler der 7. bis 10. Klassenstufe der Borwinschule zu Rostock am 14. und 15. März 2013. Mit dabei: das Jüdische Museum on tour.

DIE IDEE: Museum lebt, wenn es spannend ist. GeschICHte passiert nicht, sie wird gemacht, Gegenwart auch. Und ICH bin mittendrin, egal wie alt ICH bin. Gerne aktiv.

DER iPAD-WORKSHOP „MEINE SEITE(N)“: Die Teilnehmer fokussieren anhand interaktiver Tagebücher jüdischer Jugendlicher die Themen Zugehörigkeit und Identität. Und immer schwingt der Vergleich mit der eigenen Lebenswirklichkeit mit. Am Ende des Workshops hat es eine Achtklässlerin auf den Punkt gebracht: „Juden sind ganz einfach nur Menschen:“

DIE AUSSTELLUNG: Kultur, Geschichte, Religion anhand greifbarer Objekte erleben. Anfassen erwünscht. Die Interessenten erforschen eigenständig und aktiv Ausgestelltes, Interessantes. Mit Hands-on-Objekten, Videos, Audios und multimedialen Anwendungen beantworten die Teilnehmer spielerisch und individuell eigene Fragestellungen und / oder suchen den Dialog. Pausen scheinen nicht nötig.

DIE BORWINSCHULE: Als Schule ohne Rassismus und mit Courage lebt sie diese Auszeichnung. Weder Identität noch Courage lassen sich verordnen, beide müssen entwickelt werden. Da die beste Bildung die eines starken Charakters ist, stellen wir uns dieser Verpflichtung. Aus Verantwortung für die Zukunft.
Dr. J. Mense

29. Hallensportfest der Rostocker Schulen

Foto: A. Brüngel

Beim 29. Hallensportfest der Rostocker Schulen mit insgesamt 1600 Teilnehmern am 02.03.2013 in der Rostocker Stadthalle, erkämpften sich unsere Mannschaften der 5./6. Klassen einen Startplatz für die A-Endläufe. Das heißt, unsere Borwinesen gehörten zu den sechs besten Mannschaften von 17 teilnehmenden Schulen.

Leider war dann das Glück nicht mehr auf unserer Seite. So verletzte sich Erik in hoffnungsvoller letzter Runde und an Platz 2. Schade. Erik, gute Besserung!

Ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer, Eltern und Lehrer!

A. Brüngel

Mit der Wissenskarawane in MV und Berlin unterwegs

Foto: S. Witschel

Dem Ruf der Wissenskarawane „Entdecke den Wissenschafts- und Technologiestandort M-V“ folgte am 21.01.2013 die Klasse 10d. Gemeinsam besuchten die Borwinesen den Forschungsverbund in Groß Lüsewitz- Dort nahmen sie an historisch-naturwissenschaftlichen Experimenten teil. Sehr anschaulich und lebensnah wurde ihnen dabei u. a. die Arbeit der Pflanzenzüchter vorgestellt. Es galt aber nicht nur zu schauen, sondern auch selbstständig tätig zu sein. So isolierten die Schüler im Labor die DNA und beantworteten gestellte Fragen von den Spezialisten vor Ort richtig, so dass sie als Auszeichnung am 5.3.2013 nach Berlin fahren durften. Dort besichtigten die Borwinesen das medizin-historische Museum der Charité, das Naturkundemuseum und arbeiteten im Gläsernen Labor des HELIOS Klinikums Berlin-Buch wieder mit der DNA, dieses Mal mit ihrer eigenen.

Beide Fahrten dienten hervorragend dazu, jungen Leuten Einblicke in zukunftsträchtige Arbeitsgebiete zu gewähren, naturwissenschaftliche Studienmöglichkeiten aufzuzeigen und die Wissenschaftslandschaft von MV und des Bundes kennen zu lernen.
S. Witschel

Erdgaspokal - 16. Bundeswettbewerb 2012/13

Foto: S. Witt
Foto: S. Witt

„Land auf, Land ab - aus deutschen Landen“

Auch in diesem Schuljahr beteiligte sich unser Team der Borwinschule am Kochwettbewerb, galt es doch, den Vorjahreserfolg zu wiederholen.
Das Wettbewerbsmotto lautete diesmal „Land auf, Land ab - aus deutschen Landen“. Unser Drei-Gänge-Menü Auf einem Bauernhof in MV oder anderswo in Deutschland“ kreierten wir entsprechend der Vorgaben:

  • Vorspeise: Eine kleine Vorsuppe
    Selleriesuppe verfeinert mit Linsen und Speckwürfeln
  • Hauptspeise: Geflügel aus der Region
    Mit Äpfeln und Pflaumen gefülltes Entenbrustfilet an Apfelrotkohl und grünen Klößen
  • Dessert: Schokolade – Eine Köstlichkeit
    Leckerer Schokoladenpudding mit  gebackenen Birnen

Da in unserer Region die Finanzierung der Vorrunde und des Regionalfinales nicht so durch Sponsoren gefördert wird wie in anderen Teilen des Bundes, entschied nur in der Vorrunde ein Team von erfahrenen Köchen über die Platzierungen. Unser Konzept überzeugte die Fachleute und so belegten wir zunächst den ersten Platz. Im Regionalfinale entschied ein Voting auf Facebook über die entsprechenden Platzierungen. Wir erreichten dabei den 3. Platz.

So konnten wir unsere Kochkünste trotz mehrmaligen Übens in diesem Jahr nicht unter Beweis stellen. Ein großes Dankeschön gilt unserem Borwin-Team, zu dem Tom Sidney Bohnke (9a), Erik Novacek (9b), Domenik Olaresku (9d), Lena Burger (7b) und Anabell Klempau (7d) gehörten.

Wir gratulieren den Schülerinnen und Schülern der Baltic – Schule Rostock zum 1. Platz im Regionalfinale und drücken ihnen die Daumen im Landesfinale.
S. Witt

Borwinverleihung 2012/13

Foto: Klaus Talke, Fotochronik Borwinschule

Liebe Schülerinnen und Schüler,

einer unserer traditionellen Höhepunkte steht bevor: Auch in diesem Schuljahr wollen wir wieder außergewöhnliche Leistungen und besonderes Engagement von Schülern, Eltern, Lehrern und weiteren Personen würdigen.

Die Verleihung wird am Donnerstag, dem 02.05.2013, um 18.00 Uhr in der Aula stattfinden.

Die Vorschläge wurden eingereicht. Inzwischen hat die Jury unter den vorgeschlagenen Kandidaten nun die Nominierten ausgewählt.

Weitere Informationen zur Borwinverleihung und zu den Terminen erhaltet Ihr hier.

 

Neu: 1. Schulbrief online und Schulkleidung kann bestellt werden!

Es wurde der Vorschlag aufgegriffen, in unserer Schule auf freiwilliger Basis Schulkleidung einzuführen. Eine Musterkollektion trugen einige Schüler am Jubiläumstag "100 Jahre Borwinschule". Nun ist es möglich, diese Kleidung bestellen zu können ... Zur Schulkleidung

Außerdem ist der 1. Schulbrief der Schulleiterin Frau Dr. Wolk vom 07.01.2013 online!

 

Projekttage und Beratungsgespräche

Dienstag, 29.01. bis Donnerstag, 31.01.2013

Die Schüler arbeiten von 8 bis 13 Uhr in Projektgruppen nach einem speziellen Ablaufplan:

  • Jg. 5: Woche des Lernens
  • Jg. 6: Puppenspiel "Faust"
  • Jg. 7: Lärmprojekt
  • Jg. 8: Amerikaprojekt
  • Jg. 9 und 10 MR: Demokratie lernen und leben
  • Jg.10 gym: Facharbeiten und CAS
  • Jg. 11: Fachtage Mathematik
  • Jg. 12: Vorabitur
  • Schulwerkstatt: Unterricht nach Sonderplan

Nach 13 Uhr finden die Beratungsgespräche zum Arbeits- und Sozialverhalten statt. An diesen nehmen die Eltern, Schüler und Klassenleiter teil.

 

 

Tag der offenen Tür

Fotochronik Borwinschule

Zu unserem "Tag der offenen Tür" am 19.1.2013 in der Zeit von 9.30 bis 12.00 Uhr laden wir alle Interessierten recht herzlich ein.

An diesem Tag ist unsere Schule für alle geöffnet. Lehrer und Schüler werden über den Unterrichtsalltag erzählen, Angebote zum Mitmachen vorbereiten und kleine Vorführungen organisieren.

Den Raumplan und die Beschreibung aller Aktivitäten finden Sie hier.
(Stand des Plans: 14.01.2013, Änderungen vorbehalten)

B. Zühlke

 

Stadtfinale „Jugend trainiert für Olympia“ - Handball

„Endlich vorbei!“, dachten sich die Handballer der Borwinschule beim Stadtfinale „Jugend trainiert für Olympia“ am Mittwoch, dem 7. November 2012, als der Schlusspfiff erfolgte. Schon ein Blick auf die Staffel verriet einen harten Kampf um den ersehnten zweiten Platz, der die Qualifikation für die nächste Runde bedeutete. Der erste Platz war theoretisch schon vergeben, da das mit Empor-Spielern gespickte Team vom CJD kein Maßstab für die anderen Mannschaften ist. Angriffslustig traten die Borwinesen in der ersten Runde den Handballern der Regionalen Schule „Heinrich Schütz“ gegenüber. Bis zum 2:5 blieb das Spiel relativ offen, doch in der Folge setzten sich die körperlichen Stärken der gegnerischen Mannschaft durch, so dass das Spiel mit 3:10 endete.  Dadurch war die kleine Hoffnung auf Platz zwei zerstört. Mit 4:20 ging auch das Spiel gegen die favorisierte Mannschaft des CJD verloren. Es ist nicht leicht, gegen Mannschaften der beiden Sportschulen anzutreten. Trotzdem haben die Jungen einen sportlichen Tag erlebt und weiter Erfahrungen im Handballspiel gesammelt. Das Trainer-Team Frau Witt und Attila Aszalo war mit dem Auftreten ihrer Mannschaft zufrieden, die aus den Handballern des Ganztagsangebotes „Handball“ der Borwinschule bestand und von einigen aktiven Handballern aus Rostocker Sportvereinen unterstützt wurde.

Attila Aszalo, Klasse 11c

 

English in Action – Englisch lernen einmal anders

"English in Action" (EIA) ist eine der führenden Organisationen in der Durchführung von Englischkursen an Schulen. Dem Lernenden wird eine intensive und kreative Auseinandersetzung mit der Sprache ermöglicht, ohne dafür ins Ausland fahren müssen. Innerhalb von ein- und zweiwöchigen Kursen mit "nativ english-speaking teachers flown direct from the UK" können Schüler die Sprache einmal anders und vor allem ganz hautnah erleben und lernen. Für die Vorbereitung auf bevorstehende mündliche Prüfungen oder einfach zur Verbesserung der Mündlichkeit bietet sich hier eine tolle Möglichkeit.

Die Borwinschule organisiert am Freitag, dem 26. Oktober 2012, in der Zeit von 11.30 bis 12.00 Uhr eine Informationsveranstaltung in der Aula.

Mr Paul Gibson von EIA informiert über organisatorische Rahmenbedingungen, den inhaltlichen Ablauf und Kosten.

Alle Schüler, Lehrer und Eltern sind herzlich eingeladen.

S. Krause

 

(Design: Tom Sidney Bohnke, Kl. 9a)

Bis zum Festakt "100 Jahre Borwinschule" sind es noch:

13. Oktober 2012

Es ist so weit - wir SIND 100 Jahre alt!

Grafik: Nele Kontny (7a), Nico Gerhardt (10a)

Alle Schüler, Eltern, Lehrer, Ehemaligen und alle, die mit uns feiern möchten, sind herzlich eingeladen:

  • 09.30 Uhr: Festveranstaltung im Audimax (Ulmenstr. 69, nur geladene Gäste)
  • ab 10.30 Uhr: Festumzug durch die KTV bis zur Schule
  • 11.00-14.00 Uhr großes Schulfest auf dem Geländer der Borwinschule

Schüler und Lehrer haben in der Festwoche viele Projekte zur Vorbereitung des Schuljubiläums erarbeitet und werden ihre Ergebnisse präsentieren.

Unter anderem erwartet Sie hier:

  • Erstaufführung der neuen Borwin-Hymne durch die Klasse 7a (Festprogramm)
  • Theater: Gründung Borwinschule –„Wie es gewesen sein könnte“
  • Schule im Wandel der Zeiten
  • Nachstellen einer Unterrichtsstunde vor 100 Jahren
  • Ein Schulzimmer aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts
  • Zeitstrahl- „Geschichte der Borwinschule“ – Plakatausstellung
  • Schulstrafen in den letzten 100 Jahren
  • Sportspiele der letzten 100 Jahre
  • Sportunterricht im Wandel der Zeiten
  • Historische chemische Experimente –Schauvortrag
  • Mathematischer Unterricht im Wandel der Zeit
  • Physikalische Entdeckungen der letzten 100 Jahre
  • Kinderspiele der letzten 100 Jahre
  • Die Borwinschule in 100 Jahren…
  • Mode im Wandel der Zeiten, 100 Jahre Sport in Rostock, Leben in der KTV
  • Herausforderungen
  • Rostock im Wandel, Interviewprojekt
  • kulinarische Versorgung/ Elternbuffet, Tombola,
  • Festzeitung und Fotodokumentation der Festwoche
  • Borwinscouts: Führungen beim Schulfest
  • Bildergalerie „ Borwingesichter- Borwingeschichten“
  • Dokumentation der Ballonaktion vom 14.10.2011 und aller „guten Taten“ seitdem (Fotos/ Berichte…)
  • Feierliche Eröffnung der Cafeteria,
  • Pflanzen einer Eiche am Geburtstag
  • Puppenspiel: Dr. Faust,
  • Powerpercussion

Genaue Informationen zu den Räumen finden Sie hier: Raumplan "100 Jahre Borwinschule"

 

Grafik: Lisa Steffen (10b)

Schullesewettbewerb - Keine leichte Entscheidung

Am 04.12.2012 fand in der Aula der Borwinschule der Schullesewettbewerb der sechsten Klassen statt. Als beste Vorleser hatten sich qualifiziert:

  • Paula Deter (6b),
  • Viktoria Koch (6c),
  • Karl Boegel (6d),
  • Patrizia Ziegler (6e) und
  • Hannah Schädel (6f).

Alle Finalisten gaben eindrucksvolle Leseproben und stellten ihre Kinderbücher vor. Dementsprechend fiel es der Jury nicht leicht, eine Entscheidung zu treffen. Hannah Schädel (6f) wurde als beste Vorleserin der Borwinschule des Schuljahres 2012/13 gekürt. Sie wird unsere Schule im nächsten Jahr beim Stadtausscheid vertreten.

Herzlichen Glückwunsch!

E. Kock

 

Mathematik-Olympiade 2012

Foto: Herr Talke

Auch in diesem Schuljahr nahmen wieder die knobelfreudigsten Schüler der Borwinschule an der zweiten Runde der Mathematikolympiade der Stadt und des Landkreises Rostock teil. Allein die Vorstellung - vier Stunden Mathematik - würde einigen Schülern einen Schauer über den Rücken laufen lassen. Nicht unseren Knoblern. Sie waren angetreten, sich vier Stunden lang intensiv mit mathematischen Problemen auseinanderzusetzen. Mit Geduld und Ausdauer arbeiteten sie an komplexen Aufgaben, deren Inhalt nicht unbedingt zum Schulstoff gehört.

Besonders erfreulich ist, dass einige unserer Teilnehmer sogar in der Jahrgangswertung vordere Plätze belegten:

  • Jahrgang 6: Tim Lühr - 2. Platz, Carl Neumann - 3. Platz, Luis Beyer und Anouk Duyster - Anerkennung (4. Platz),
  • Jahrgang 8 - Janett Zander - Anerkennung (4. Platz).

Außerdem vertraten die Borwinschule folgende Schüler: Florian Machulla und Paul Kajewski (Klasse 5), Leonhard Köppen und Karl Bogil (Klasse 6), Max Marin Jenning (Klasse 7), Ann Kristin Zückner (Klasse 8) sowie Erik Endlicher und Jakob Leinweber (Klasse 9). Allen Gewinnern und Teilnehmern herzliche Glückwünsche und weiterhin viel Spaß beim Knobeln!
P. Lämmel

 

Stadtfinale „Jugend trainiert für Olympia“ - Handball

„Endlich vorbei!“, dachten sich die Handballer der Borwinschule beim Stadtfinale „Jugend trainiert für Olympia“ am Mittwoch, dem 7. November 2012, als der Schlusspfiff erfolgte. Schon ein Blick auf die Staffel verriet einen harten Kampf um den ersehnten zweiten Platz, der die Qualifikation für die nächste Runde bedeutete. Der erste Platz war theoretisch schon vergeben, da das mit Empor-Spielern gespickte Team vom CJD kein Maßstab für die anderen Mannschaften ist. Angriffslustig traten die Borwinesen in der ersten Runde den Handballern der Regionalen Schule „Heinrich Schütz“ gegenüber. Weiterlesen...

 

Schuljubiläum "100 Jahre Borwinschule"

Foto: Fotochronik Borwinschule
Foto: Fotochronik Borwinschule

Ein Höhepunkt unserer Festwoche zum 100. Geburtstag unserer Schule war das Festprogramm am 13.10.2012 im Audimax. Schon vor Beginn der Festwoche wurden Ideen gesammelt und eifrig geprobt. So konnten sich die Gäste davon überzeugen, wie vielfältig an der Schule gearbeitet wurde. Gesangs-,bzw. Rhythmusbeiträge wechselten sich mit kleinen gespielten Szenen ab. In das Programm integriert waren auch unsere Festredner Bildungsminister Herr Brodkorb, der Oberbürgermeister Herr Methling und der ehemalige Schulleiter Herr Hierundar. Ein Dankeschön an alle Beteiligten, ihr habt eure Sache wirklich toll gemacht. Ein besonderes Dankeschön geht an die Moderatoren Doro-Thea Wangneth als Doro, Henry Rost als Borwin und Stefanie Meißner als Mutter. Sie führten mit Leichtigkeit und Humor durch das Programm.
Heike Kuhn

Die ersten Fotos sind online:

Der Wahlpflichtkurs "Fotochronik" wird in den nächsten Tagen und Wochen weitere Fotos veröffentlichen.

 

27. September 2012

Zeitzeugengespräch mit Ester Bauer

Foto: G. Ising (Borwinschule)
Foto: G. Ising (Borwinschule)

„Ihr werdet euch sicher wundern, warum eine Großmutter aus New York zu euch nach Rostock kommt“. Mit diesen Worten begrüßte Ester Bauer (geb. 1924 in Hamburg) am 27.September 2012 die Schüler der 9. Und 11. Klassen in der Aula der Borwinschule. „Aber“, so fuhr sie fort, „ich kann nur das erzählen, was ich erlebt habe.“

Und sie hat viel erlebt. Als Kind jüdischer Eltern erlebte sie ab Januar 1933 in Hamburg hautnah mit, was heutige Schüler nur aus Erzählungen und Büchern kennen: Ausgrenzung,  Entrechtung und Vernichtung  der jüdischen Bevölkerung.   Gemeinsam mit weiteren 750 „unschuldigen Menschen aus Hamburg“ (Ester Bauer) wurde die Familie 1943 nach  Theresienstadt deportiert.  Hier lernt sie den Tschechen Honsa, kennen,  der versuchte, ihr das Grauen des Lagerlebens zu erleichtern und den sie heiratete. Als Honsa angeblich nach Sachsen verschickt wurde, um dort ein neues Lager zu errichten, folgte sie ihm freiwillig. Allerdings kam Frau Bauer nie in Sachsen,  sondern in Auschwitz, dem größten Vernichtungslager, an: „Wir wussten alles über Auschwitz. Wir kannten auch Dr. Mengele.“   Mit 500 weiteren Frauen hauste sie in einer Baracke. Traurig erinnert sie sich: „Ich könnt euch nicht vorstellen, wie arm man sein kann: Wir hatten keine Seife, keinen  Lappen und kein Handtuch, keinen Kamm, keine Zahnpaste, kein Toilettenpapier … Wir aßen Gras, wenn wir aus dem Lager kamen und zur Arbeit gingen. Wir hatten nur Hunger und nichts zu essen.“ Auf die Frage, wie sie diese furchtbare Zeit  überleben konnte, findet sie nur eine Antwort: „Zufall“. So wurde sie am Ende des Krieges nach Mauthausen transportiert, wo sie mit anderen Häftlingen von den Amerikanern befreit  wurde. Auch die folgenden Jahre waren nicht einfach für sie. Stationen ihres Lebens waren: Wien – Hamburg – Berlin - USA. Aber, sie lebt und führt heute ein zufriedenes Leben in New York. Auf die Frage von Schülern, wie sie diese Zeit überlebt hat und ob sie psychologischen Beistand hat, erklärt sie: „Dass ich überlebte, war Zufall. Danach baute ich eine Schale um mich herum. Die ersten 20 Jahre konnte ich nicht darüber reden, dann wollten die nächsten 20 Jahre keiner etwas hören. Jetzt bin ich froh, wenn ich darüber sprechen darf.“ Ihren Vortrag schloss Ester Bauer mit einer Bitte: „Es gibt gute Menschen, es gibt schlechte Menschen. Ihr könnt nichts dafür, was vor langer Zeit in Deutschland passiert ist. Sorgt dafür, dass so etwas nie wieder passiert.“

Gebannt folgten die Schüler dem Vortrag. „Es ist etwas Anderes, ob man im Lehrbuch über diese Zeit liest oder ob eine alte, kleine Frau über ihr persönliches Schicksal spricht. Das ist schon sehr ergreifend“, kommentierte eine Neuntklässlerin den Vortrag.

G. Ising

 

25. September 2012

Borwin hat jetzt eine eigne Hymne … Borwin – ahoi!

Bereits am Ende des Schuljahres 2012/13 wurden alle Klassen der Borwinschule aufgefordert, einen Text für eine Schulhymne nach der Melodie "Alt wie ein Baum" von den Puhdys zu schreiben.

Am 25. September 2012 stellten sich sechs Klassen dieser Herausforderung. Mit viel Freude und Engagement trugen sie ihre anspruchsvollen Lieder vor. Als Sieger wurden die Klasse 7a (Klassenleiterin Frau Scheffler) mit ihrem Lied "Borwin - ahoi" von allen Anwesenden gekürt.

Herzlichen Glückwunsch!

Ein großes Dankeschön gebührt der Gitarrengruppe für die Begleitung der Veranstaltung.

H. Kuhn

 

12. September 2012

Die Borwineiche wächst

In den nächsten Wochen und Monaten entsteht im Hauptgebäude unsere Borwineiche, ein plastisches Kunstwerk mit selbst gebrannten Blättern, die die Verbundenheit der Künstler und Sponsoren mit der Borwinschule symbolisieren. Weiterlesen...

 

 

 

Unter der Regie der Kunstlehrerinnen Frau Kujath, Frau Janda und Frau Lunow fertigen Schülerinnen und Schüler aus Ton Eichenblätter, die mit den Namen von Borwinschülern und Sponsoren des 100-jährigen Jubiläums versehen werden.

So wie ein Baum Zeit zum Wachsen braucht, so wird einige Zeit ins Land ziehen, bis unsere Borwineiche vom Stamm ausgehend ihre Äste und Zweige über die verschiedenen Etagen des Hauptgebäudes ausbreitet.

30. August 2012

Sponsorensuche für das 100-jährige Schul-Jubiläum

Foto: Anke Piloth/ Borwinschule
Grafik: Sabine Thomas (7a)

Die Vorbereitungen für unser großes Jubiläum am 13.10.2012 laufen auf Hochtouren.Um einen gelungenes Fest zu gestalten, benötigen wir dringend Unterstützung für folgende Vorhaben: kulinarische Versorgung unserer ca. 1200 Gäste (incl. Schüler und Eltern). Leider haben wir uns bisher vergebens um eine "Großversorgung" im Sinne einer Gulaschkanone o. Ä. bemüht. Speziell benötigen wir

  • Grillgeräte, Partyzelte, Bereitstellung von Leckereien für die Buffets, Fleisch, Würste, Brote...
  • Transporter für den Auf- und Abbau unseres historischen Klassenzimmers, Transport der Musikinstrumente und der Fest­programm­dekoration am Freitag und Sonnabend.

Außerdem freuen wir uns auch über jede finanzielle Zuwendung.

Wenn Sie uns mit einer Geldspende unterstützen wollen, nutzen Sie bitte folgende Bankverbindung:
Empfänger: Schulverein IGS Borwin
Konto-Nr.: 0200102532, BLZ: 13050000, OSPA Rostock
Kennwort: Spende 100 Jahre Borwin

Dr. Christine Wolk
Schulleiterin

Klasse 8c: Engagement für bedürftige Kinder

Die Mädchen und Jungen der Klasse 8c wollten sich zusammen mit ihrer Klassenleiterin Frau Wetzel im Schuljahr 2012/13 ehrenamtlich engagieren. Mit Unterstützung der Eltern suchten wir nach Möglichkeiten, wo unsere Unterstützung gebraucht wird. Auf Grund des relativ geringen Alters der 14-jährigen mussten wir schnell feststellen, dass unser Betätigungsfeld sehr begrenzt ist.

So beschlossen wir, den Kindern der Rostocker Tafel zu Weihnachten eine Freude zu bereiten und packten Päckchen, die durch Mitarbeiter der ROSTOCKER TAFEL am Dienstag, 04.12.2012, in der Schule abgeholt wurden und bedürftigen Kindern der Hansestadt zukommen werden.

Weiterhin unterstützten die Kinder der 8c die Aktion " Mike Möwenherz " mit einer Geldspende von 27 Euro. Dieses Geld wird für die Hospizarbeit für krebskranke Kinder verwendet. Um dieses Geld spenden zu können, führten die Jugendlichen der 8c am Donnerstag, 29.11.2012, einen Hot-Dog-Basar in der Schule durch.

Fünf Mädchen aus unserer Klasse -Davina, Solvi, Franziska, Vivian, Ann-Kristin- gestalteten zwei Nachmittage im November mit Kindern im Kinderheim. Sie erfuhren, dass Kinder, die schwere Schicksalsschläge erlitten, eine besondere Unterstützung benötigen, damit sie sich relativ normal entwickeln können. Die Mädchen waren begeistert, wie offen und dankbar die Kinder des Heimes ihre neuen "großen" Spielgefährten annahmen. Die Mädels bereiteten das Abendbrot zu und halfen, wo sie gebraucht wurden. Das Lebkuchenhaus, das beim gemeinsamen Basteln entstand, ist nun in Rövershagen (Erdbeerhof) mit der Votingnummer 14 zu sehen und nimmt an einem Wettbewerb teil. Wir wollen am Ball bleiben und uns auch im kommenden Schuljahr für einen guten Zweck engagieren.

M. Wetzel
Klassenleiterin

 

Informatik BIBER 2012 - die Auswertung!

Der Informatik-Biber ist ein Informatik-Wettbewerb für Kinder und Jugendliche der Klassenstufen 5 bis 13, bei dem online insgesamt 18 Aufgaben entsprechend der Klassenstufe zu bearbeiten sind. Er fand in der Woche vom 12.-16.11.2012 statt. Aus unserer Schule nahmen in diesem Jahr 416 Schülerinnen und Schüler teil, bundesweit waren es mehr als 180.000. Insbesondere in den Klassen 5/6 wurden hervorragende Ergebnisse erreicht. Insgesamt konnte man 216 Punkte erzielen. Die Besten unserer Schule sind:

  • Frieda Engel und Nele Kehr (6f): 200 Punkte
  • Tim Luehr (6f): 196 Punkte
  • Hannes Duschek und Oliver Wiesenthal (5a): 192 Punkte
  • Anouk Duyster (6g): 192 Punkte
  • Carl Neumann (6g): 188 Punkte
  • Franziska Weisse (5d): 180 Punkte

Alle weiteren Ergebnisse erfahren die Schülerinnen und Schüler in der kommenden Woche im AWT-Unterricht. Mit den Zugangsdaten kann man sich unter Wettbewerb auch selbst die Punktverteilung pro Aufgabe anschauen. Die Urkunden und Preise werden voraussichtlich Mitte Dezember verschickt.

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an alle Teilnehmer!

 

Elternabende "Zukünftige Klassen 7 und 11"

Die Oberstufenkoordinatorin Frau U. Held informierte

  • am 26.11.2012 über die Qualifikationsphase ab Klasse 11 und die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Weg zum Abitur. Das entsprechende Dokument finden Sie im hier.
  • am 05.12.2012 über die Veränderungen ab Klasse 7 auf dem Weg zum Abitur. Das entsprechende Dokument finden Sie im hier.

 

Wer liest, der gewinnt immer!

Es ist wieder soweit: Vorlesewettbewerb in den 6. Klassen.

Traditionsgemäß findet im Herbst der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken und Schulen statt, an dem sich auch die sechsten Klassen der Borwinschule beteiligen.Inzwischen stehen in fast allen Klassen die besten Vorleser fest.

Am Dienstag, dem 4.12.2012, wird um 14.30 Uhr der Schulsieger in der Aula des Freizeithauses ermittelt.

Alle, die Freude am Lesen haben, sich von der Leselust der Schüler anstecken lassen wollen oder einfach nur dabei sein möchten, sind herzlich eingeladen.

In diesem Sinne: Wer liest, hat schon gewonnen. E. Kock

 

Informatik BIBER 2012 (Kopie 1)

Der neue Wettbewerb des Informatik BIBER 2012 findet in der Woche vom 12.-16.11.2012 statt.

Insgesamt haben 155.419 Jugendliche aus 977 Schulen im gesamten Bundesgebiet am Informatik-Biber 2011 teilgenommen.

Allein von unserer Schule beteiligten sich 2011 mehr als 450 Schüler!

Alle Informationen rund um den Wettbewerb und die Anmeldedaten gibt es vom Klassenleiter oder AWT-Lehrer. Wie auch in den vergangenen Jahren kann man einzeln oder im 2er-Team teilnehmen.

Wer schon vorab üben möchte: Mit den Zugangsdaten kann man sich noch bis 08.11.2012 am Schnupper-BIBER probieren.

Text: Dirk Völpel

 

11. Oktober 2012

Berufs- und Praktikumsmesse 2012

Foto: Chronik Borwinschule

18.00 - 20.00 Uhr, Hauptgebäude

Berufliche Orientierung beginnt in der Schule. Die Berufsvorbereitung ist Teil der schulischen Allgemeinbildung. Wir als Borwinschule bereiten unsere Schüler in umfassender Weise seit Jahren in Zusammenarbeit mit Betrieben, Firmen, Einrichtungen, Fach- und Hochschulen unserer Region auf das Berufsleben vor, vermitteln Kenntnisse und praktische Erfahrungen für den zukünftigen Berufsalltag. Ein besonderer Höhepunkt ist unsere Berufs- und Praktikumsmesse für die Klassenstufen 8-12.

Die Messe bietet eine vielseitige Auswahl an Ausbildungsberufen, ein umfangreiches Angebot an Praktikumsplätzen und die Möglichkeit für Schüler und Eltern, direkt mit den Unternehmen ins Gespräch zu kommen.

Wir freuen uns über das große Interesse und die zahlreiche Teilnahme von folgenden regionalen Unternehmen an unserer Messe: Liste der fast 50 teilnehmenden Unternehmen.

 

21. August 2012

Neue Sportgeräte dank der Sportförderung durch GFS

Die GFS Gesellschaft für Sportförderung, Böblingen führt seit 9 Jahren (gegründet in 2003) Sport-Sponsoringaktionen für Kinder und Jugendliche in Schulen, Vereinen und Kindeseinrichtungen durch. Mit über 410.000 engagierten Sponsoren hat es die GFS geschafft über 26.000 Einrichtungen (Schulen, Vereine und Kindereinrichtungen) mit neuen ausgewählten Sportartikeln /-geräten auszustatten. Das Ziel der GFS-Sportförderung ist es, das Sport- und Bewegungsangebot in Schulen, Vereinen und Kindeseinrichtungen zu erweitern und zu verbessern.

Für die Borwinschule konnten durch die Sponsoren Fuss-, Soft, und Gymnastikbälle, Hemden und andere Sportgeräte neu angeschafft werden.

Wir danken den Rostocker Sponsoren:

  • Asiamarkt
  • Blizzeria Pizzaservice-Stadtmitte Kortmann u. Kortmann GbR
  • Dr. Klein  Rostock
  • LEEW (Lernerfolg-Werkstatt) Inh. Tom Beyer
  • Ostsee-Sparkasse Rostock
  • planb-restaurant GmbH
  • Praxis Fr. Dr. S. Krüger u. Hr. Dipl. med. B. Neumann
  • Restaurant Mykonos

03. Mai 2012

Preisträger der Borwinverleihung 2012



3 Fotos: Klaus Talke / Schulchronik Borwinschule

Notenborwin

  • Klassenstufe 5/6 : Mats Ole Rudolph 5f
  • Klasse 11/12: Nadine Moderecker 11a
  • Kl. 7-10 auf der Ebene der Mittleren Reife: Carolin Ahnfeld 7c
  • Kl. 7-10 auf der Ebene des Gymnasiums: Ann-Kristin Züchner 7c

Engagement A

  • Luise Freiheit 6a

Engagement B

  • Kochteam Erdgaspokal (Tom-Sidney Bohnke, Emilia Schiro, Florian Vetter, Domenik Olarescu)

Teamborwin

  • Klasse 5f

Sonderborwin

  • Frau Hill

Allen Gewinnern des Borwin unseren herzlichen Glückwunsch !!!!

28. März 2012

2. Platz im Landesfinale der Schülerköche beim 15. Erdgaspokal

Foto: Simone Witt / Schulchronik Borwinschule

Am 28.03.2012 wurde in der Lehrküche des AFZ Rostock das Landesfinale der Schülerköche für Mecklenburg Vorpommern ausgetragen. Die Regionalfinalisten von Schwerin (Regionale Schule "Johann Wolfgang von Goethe", Parchim), Neubrandenburg (Regionale Schule "Heinrich Heine" Karlshagen) und Rostock (Borwinschule) kochten ihr Menü konzentriert und mit viel Aufregung unter dem strengen Blick der Jury. Alle Teams gaben ihr Bestes und erwarteten am Ende mit Spannung die Bewertung.

Der 2. Platz ist für unser Team:

  • Tom Sidney Bohnke 8a
  • Emilia Schiro 8b
  • Florian Vetter 8c
  • Domenik Olarescu 8d

ein super Erfolg. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für Euer tolles Engagement.

An dieser Stelle auch ein Dankeschön an Anne Hammer, die unser Menü kreiert hat. Wir wünschen der Regionalen Schule aus Karlshagen viel Erfolg beim Bundeswettbewerb in Erfurt. S. Witt

10. September 2012

Neue Website der Borwinschule (so gut wie) fertig!

Nach vielen Monaten ist die neue Seite nun online!

Seit Dezember 2011 bemühten sich die Schüler Lennard Kahl, Lucas Vollbrecht, Jaqueline Voß, Nancy Surey, Henry, Rost, Hauke Helm, Robert Loof und Adrian Bohrer um die Erstellung eines neuen Entwurfs für den Internet-Auftritt der Schule. Nachdem das inhaltliche Konzept relativ schnell zusammengetragen war, gestaltete sich der technische Teil als sehr schwierig.

 

Unterstützung erhielten wir hierbei von Mitarbeitern des Rostocker Unternehmens ANOVA. Seit über 20 Jahren ist ANOVA bundesweit auf den Gebieten Softwareentwicklung, Grafik, Multimediatechnologie und Internet tätig.
Gemeinsam mit Herrn Marten und Herrn Völpel ließen sich die Schüler mehrmals nach dem Unterricht von ANOVA-Mitarbeitern moderne Programmiertechniken für Webseiten erklären. Leider war die Umsetzung dann doch zeitaufwendiger und schwieriger als gedacht, so dass sich die Veröffentlichung bis zum heutigen Tage hinauszögerte.

Ohne die geduldigen und hilfsbereiten Mitarbeiter von ANOVA hätten wir dies nicht geschafft - vielen Dank an:

  • Mareen Schöpe
  • Christian Schütt
  • Dr. Volker Gries

Es sind noch nicht alle Menüs inhaltlich komplett, daran wird nun ständig gearbeitet.

Für Änderungsvorschläge, Anregungen und auch Mitteilungen zu Fehlermeldungen sind wir dankbar: dirk.voelpel@igsborwin.mv.lo-net2.de oder ralph.marten@igsborwin.mv.lo-net2.de.

Nach oben