Preisträger der Borwinverleihung 2016

Wer braucht schon einen Oskar, wenn man einen Borwin bekommen kann?!

Auch in diesem Schuljahr wurden zum 11. Mal wieder unsere Besten der Besten gekürt und freuten sich, als sie stolz wie Oskar ihren Borwin in den Händen hielten. Unseren Borwin-Preisträgern sei auf diesem Wege noch einmal herzlichst gratuliert für ihre tollen Leistungen, ihr Engagement oder auch ihren Sondereinsatz. In diesem Jahr erhielten den Borwin: Liste der Preisträger.
Ein großer Dank gilt all unseren fleißigen Helfern und Unterstützern, ohne die die Borwinverleihung kaum möglich gewesen wäre.  Unser ganz besonderer Dank gilt in diesem Jahr Janett Zander aus der Klasse 11d, die sehr informativ und kurzweilig bereits zum 2. Mal die Borwinverleihung moderiert hat.
Weitere Fotos von der Preisverleihung findet ihr hier.

Schüler der Borwinschule schreiben und verlegen ein Buch und benötigen dazu finanzielle Unterstützung

 „Borwinschüler träumen von einer Welt ohne Grenzen …“

So oder ähnlich könnte der Titel eines Buches heißen, welches Schüler der Borwinschule gemeinsam mit ihren Projektbetreuern (E. Kock und A. Treder) erarbeiten und herausgeben  möchten. Eine Idee, die sich zu Beginn des Schuljahres schnell in ein gemeinsames Projekt einbauen ließ und von den Schülern (vorwiegend aus den 8.Klassen) viel Kreativität, Engagement, Durchhaltevermögen und eventuell auch Grenzerfahrungen abverlangte.

Ein anspruchsvolles und spannendes Projekt – nicht zuletzt deshalb, weil sich Schüler freiwillig mit Literatur und mit der Muttersprache beschäftigen. Sei es als Autor, als Lektor oder als Illustrator – das Endergebnis wird ein fertiges Buch sein, das im Buchhandel käuflich erworben werden kann. Alles, was wir jetzt noch benötigen, das ist das Geld für den Druck und das Binden des Buches – etwa 600 Euro für eine kleine Auflage von 100 bis 150 Exemplaren.

Können Sie sich vorstellen, uns zu sponsern?

Das Geld wird ausschließlich für die Leistungen der Druckerei eingesetzt. Kein Cent fließt an den Verlag oder in irgendeine andere Kasse. Der Erlös für den Verkauf der Bücher kommt vollständig der Projektgruppe  oder anderen Projekten der Borwinschule zugute.

Was haben Sie davon?

Als Gegenleistung können wir nicht sehr viel bieten, aber die Kunde von Ihrem Engagement wird mit Sicherheit schnell die Runde machen. Jeder Zehn-Euro-Schein bringt uns ein bisschen weiter.

Und sollte Ihr Engagement dreistellig sein, dann würden wir in unserem Buch sogar eine ganze  Seite für Ihre Anzeige bereithalten. Wir denken hierbei an 120 Euro (für eine Seite, 80 Euro für eine halbe).

Selbstverständlich werden Sie als Sponsor auch zu jenen gehören, die unser Buch als erste in der Hand halten. Auf Sie wartet ein besonderes Lesevergnügen, an dem zunächst nur wenige teilhaben dürfen. Aber wer weiß ... vielleicht gelingt uns ja doch der Sprung auf die Bestseller- Listen von Amazon und Co. Und vielleicht gibt es eine große Nachauflage ... mit unseren schönen Geschichten ... und mit Ihrer Anzeige.

Bei Interesse bitte auf das Konto des Schulvereins überweisen:

Empfänger: Schulverein der Borwinschule Rostock
Bank:         OSPA Rostock
IBAN:         DE32130500000200102532
Vermerke:  Buchprojekt Klasse8

E. Kock

26. Landeswettbewerb „Jugend forscht – Schüler experimentieren“

Zwei spannende und interessante Wettbewerbstage des Landeswettbewerbes „Jugend forscht – Schüler experimentieren“ liegen hinter uns. Wir sind sehr stolz auf die erbrachten Leistungen von Bjarne Bollmann Klasse 7c.

Er präsentierte seine Arbeit überzeugend der Fachjury und gewann den  1. Preis in der Kategorie „Chemie – Schüler experimentieren“  in der Altersklasse 9 – 14 und wurde ebenfalls mit dem Sonderpreis „Nachwachsende Rohstoffe“  (Gesamtwert 150 €) ausgezeichnet.

Damit vertrat Bjarne Bollmann unsere Schule als einziger Schüler einer Gesamtschule auf diesem Wettbewerb. Gleichzeitig wurde die Borwinschule mit einem Sonderpreis der Friedrichsstiftung in Höhe von 100 € für engagierte Talentförderer ausgezeichnet.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich für die Unterstützung bei Dr. Jörg Burgstaler und Frau Carolin Klatt der  Universität Rostock (Agrar – und Umweltwissenschaftliche Fakultät) bedanken, die es  Bjarne ermöglicht haben, die notwendigen Experimente zur Bestimmung der Biogasmengen bei der Wasserlinse als Substrat durchzuführen und damit entscheidend an seinem Erfolg teilhaben.

Gleichzeitig gilt unser Dank den Eltern vor Bjarne, die einen entscheidenden Beitrag bei der Fertigstellung der Arbeit sowie des Präsentationsplakates geleistet haben, und nicht zuletzt seiner betreuenden Lehrerin Frau Witt.

2. Platz im Vorlesewettbewerb auf Stadtebene

Foto: D. Völpel

Am 23. Februar fand der Vorlesewettbewerb auf Stadtebene statt. Für die Borwinschule nahm die Gewinnerin unseres Schulwettbewerbs Alicia Döbel aus der Klasse 6e teil. Vor der vierköpfigen Jury aus Lehrern und der Vorjahressiegerin stellte sie das Buch "Die Glücksbäckerei - Das magische Rezeptbuch" von Kathryn Littlewood vor. In diesem geht es um ein Familienbackbuch, mit dem man unterem anderem magische Backwaren mit heilender Wirkung herstellen kann. Von den insgesamt 12 Teilnehmern belegte Alicia einen hervorragenden 2. Platz!

Wir sagen herzlichen Glückwunsch!

A.-K. Jentzen

Schülerkunst am Schwanenteich

Fotos: S. Kujath

Zum 23. Mal gibt es wieder eine große Schülerkunst-Ausstellung in der Kunsthalle am Schwanenteich.
Zur Eröffnung am Freitag, dem 11.März, wurden wieder attraktive Schüler-Kunstpreise für besonders gelungene Arbeiten der Klassen 7-12 von einer Fachjury in den Kategorien Malerei, Grafik, Plastik und Neue Medien verliehen.

Eine dieser Auszeichnungen erhielt die Klasse 9d unserer Schule für ihre plastischen Buchgestaltungen.

Außerdem wurde auch für die Klassen 1 bis 6 jeweils ein Preis für die besten Arbeiten pro Klassenstufe vergeben.

Einen davon durfte Meena Lüdtke aus der Klasse 5d der Borwinschule  entgegen nehmen.

Die Austellung kann bis zum 2.April 2016 besucht werden.

S. Kujath

Arztbesuch der 7a zum Thema "Rauchen"

Foto: D. Völpel

Wir Schülerinnen und Schüler der Klasse 7a besuchten am 18.02.16 die Universitätsklinik in der Schillingallee zum Thema „Rauchen“. Wir waren in einem Hörsaal zu Besuch bei Herrn Professor Dr. med. J. Christian Virchow. Sein Fachgebiet sind Lungenkrankheiten. Er fragte uns zunächst, welche Vorteile das Rauchen hat. Wir kamen zu dem Ergebnis, dass es sehr wenige gibt. Danach waren die Nachteile dran und davon gab es sehr viele: Alle Raucher bekommen die chronische Bronchitis (Husten) und es kann zur Arterienverkalkung kommen. Das kann zum Beispiel zur Folge haben, dass ein Bein vom Blutkreislauf abgeschnitten ist und somit abstirbt (Raucherbein). Aber die Arterienverkalkung kann auch in anderen Bereichen des Körpers eintreten. Es gibt natürlich noch viele andere Krankheiten. Am Ende durften wir noch Fragen zum Thema stellen, die wir vorher in einer Klassenleiterstunde zusammengetragen haben. Dabei ging es u.a. um die Entstehung des Suchtgefühls, das Abgewöhnen, die Schäden beim passiven Rauchen, Auswirkungen auf die Schwangerschaft, Beeinträchtigungen der Potenz oder die verkürzte Lebenserwartung von Rauchern.

Zum Schluss hat unsere Klassensprecherin dem Professor ein kleines Dankeschön-Geschenk dafür überreicht, dass er sich für uns Zeit genommen hat.

Henning Bogs, Klassensprecher 7a

Schulsieger im Vorlesewettbewerb

Foto: U. Schneidenbach

Am 04.12.2015 fand an unserer Schule der alljährliche Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen statt.

Die Klassensieger/innen Taraneh Sanaei (6a), Pascal Krügel (6b), Sophie Beyer (6c), Matthis Grundner (6d) und Alicia Döbel (6e) traten zum Schulentscheid an und ließen die ca. 100 Zuhörer in der Aula in die faszinierende Welt ihrer Bücher eintauchen, die sie in der ersten Runde des Wettbewerbs vorstellten. So hörten alle die Erlebnisse aus „Gregs Tagebuch“, „Oskar. Alles Banane“, „Der kleine Hobbit“, „Rick“ und „Wildhexe“.

In der zweiten Runde wurde es richtig spannend, denn nun sollte nach allen Regeln der Kunst ein ungeübter Text aus einem Kinder- und Jugendbuch vorgelesen werden.

Nachdem sich die Jury, bestehend aus Schülern und Lehrern, beraten hatte, wurde anschließend das Ergebnis verkündet. Unsere diesjährige Schulsiegerin im Vorlesewettbewerb heißt Alicia Döbel aus der Klasse 6e. Alicia wird unsere Schule beim Vorlesewettbewerb der Schulen der Hansestadt Rostock vertreten.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg beim Regionalwettbewerb, Alicia!

Regina Drews
Fachschaftsleiterin Deutsch

Lärmprojekt Klasse 7

Foto. D. Völpel

Traditionell beschäftigen sich die Schüler des Jahrgangs 7 in einem Projekt des Faches "Naturwissenschaften" mit dem Thema: Lärm. In diesem Jahr fanden diese Projekttage vom 15. bis 17. Dezember statt. Zunächst geht es ab Dienstag in einer Lernwerkstatt darum, dass sich jeder Schüler nach einem Arbeitsplan selbstständig wesentliche Kenntnisse zum Begriff Lärm und dem menschlichen Ohr aneignet. 

Im zweiten Teil konnten die Schüler in kleinen Gruppen aus einem Angebot von 18 ganz unterschiedlichen Themen wählen: vom Geräuschprotokoll, Rollenspiel, Memory-Spiel, Lärmkarte, Erkrankungen des Ohres, Wer-wird-Millionär-Spiel, Bau von Musikinstrumenten bis zum Geräusche-Bild u.v.m..

Zum Projektabschluss trafen sich am Donnerstag alle Schüler des Jahrgangs in der Aula, um die Ergebnisse der Gruppenarbeiten zu präsentieren. Per Los wurde Gruppen ausgewählt und durch die Jury (Frau Zühlke, Frau Dobbek, Frau Witt, Herr Völpel, Herr Ruttloff) bewertet. Die 4 vortragenden Gruppen (siehe Foto) waren angesichts der 90 Zuhörer meist sehr aufgeregt, machten ihre Sache aber allesamt richtig gut. Die Jury entschied nach eingehender Beratung, dass sich Alina und Emely aus der 7c zum Thema: "Gebärdensprache" am besten präsentiert hatten und als Sieger gekürt wurden. Herzlichen Glückwunsch!

Felix Ruttloff

Es gibt noch freie Schließfächer!

Insbesondere in der 1. und 2. Etage gibt es noch freie Schließfächer. Die Miete für ein großes Fach beträgt 27 Euro und für ein kleines Fach 24 Euro.
Die Schließfächer im Keller können für günstige 18 Euro (großes Fach) und 15 Euro (kleines Fach) gemietet werden.
Bitte einfach den Betrag auf das Schulvereinskonto überweisen: DE54 1305 0000 0200 1025 24/ Namen und Klasse nicht vergessen. Gegen Vorlage des Überweisungsbeleges kann der Schlüssel bei Herrn Schwabe abgeholt werden.

Der Schulverein

Informatik BIBER 2015 - die Auswertung!

Der Informatik-Biber fand in der Woche vom 09.-13.11.2015 statt. Aus unserer Schule nahmen in diesem Jahr fast 500 Schülerinnen und Schüler teil - ein neuer Schulrekord!. Insbesondere in den Klassen 5/6 und 11 wurden hervorragende Ergebnisse erreicht. Insgesamt konnte man 180 Punkte erzielen. Die Besten unserer Schule sind:

  • Vanessa Giese (5d): 180 Punkte
  • Jakob Antenen (6a): 164 Punkte
  • Laurin Scheel (6a): 164 Punkte
  • Ben Hüpenbecker (6d): 164 Punkte

Alle weiteren Ergebnisse erfahren die Schülerinnen und Schüler in den nächsten Tagen im AWT-Unterricht. Mit den Zugangsdaten kann man sich unter Wettbewerb auch selbst die Punktverteilung pro Aufgabe anschauen.

Die Urkunden und Preise (im Vorjahr USB-Stick bzw. Schlüsselanhänger im BIBER-Design) werden voraussichtlich Mitte Dezember verschickt.

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an alle Teilnehmer!

D. Völpel

Weitere Informationen im Archiv: BorwinOlds